Siegessäule - Ausgegrenzt: lesbische und schwule IranerInnen

Berlin

Ausgegrenzt: lesbische und schwule IranerInnen


In der Heimat droht die Verfolgung, in Deutschland das Desinteresse – dies zeigte eine Podiumsdiskussion des LSVD

Auf dem Podium: Hamid Nowzari (Verein iranischer Flüchtlinge); Wahied Wahdat-Hagh (European Foundation for Democracy); Jouanna Hassoun (Moderatorin), Katayun Pirdawari (LSVD)

SIS 28.2.2011 – Bereits für einen einzigen sexuellen Kontakt zwischen Männern und für vier sexuelle Kontakte zwischen Frauen sieht das iranische Strafgesetz die Todesstrafe vor. Viele Iranerinnen und Iraner flüchten vor der Unterdrückung – auch nach Berlin. Grund genug für das Zentrum für Migranten, Lesben und Schwule (MILES) des LSVD Berlin-Brandenburg, sich in einer Podiumsdiskussion mit dem Thema „Sexuelle und religiöse Selbstbestimmung iranischer Flüchtlinge“ zu beschäftigen.

Denn auch nach der Ankunft in Berlin stehen die homosexuellen Flüchtlinge unter enormem Druck. Einerseits droht die Abschiebung. Andererseits aber stehen sie auch in der iranischen Flüchtlingsgemeinde oft am Rand und erfahren wenig Unterstützung, wie alle Diskussionsteilnehmer feststellten. Katayun Pirdawari vom LSVD erinnerte sich etwa an die drohende Abschiebung einer lesbischen Iranerin, die nur durch Proteste aus der queeren Szene verhindert werden konnte, während sich die iranische Community für das Thema kaum interessierte.

Kaum Interesse an der Lage iranischer Flüchtlinge

Ein Beispiel für dieses geringe Interesse war auch die Diskussion selbst: Nur sechs Zuhörer waren erschienen, niemand davon aus der iranischen Flüchtlingsgemeinde. „Viele homosexuelle Flüchtlinge fühlen sich erst ausgegrenzt und streifen ihre iranische Identität dann ab“, meinte Wahied Wahdat-Hagh von der European Foundation for Democracy. Anschließend bestünde kaum noch Interesse, sich überhaupt mit dem Iran auseinanderzusetzen. Jouanna Hassoun von MILES will dem mit mehr persönlicher Ansprache entgegentreten. Motto: „Macht doch mal die Augen auf!“

Tobias Sauer