Siegessäule - LesBiSchwule Tour 2010 bis 3.7. unterwegs in Brandenburg

Berlin

LesBiSchwule Tour 2010 bis 3.7. unterwegs in Brandenburg


Die einwöchige Tour leistet Aufklärungsarbeit in Sachen schwuler, lesbischer, bisexueller und transsexueller Vielfalt in Brandenburg

SIS 23.6.2010 – Ein 15-köpfiges Team aus schwul-lesbisch-bi-trans* jungen Helfern und Helferinnen zieht in der Woche vom 27. Juni bis 3. Juli von Stadt zu Stadt, hisst die Regenbogenflagge an wichtigen Punkten wie Ratshäusern – und zeigt Präsenz. An den Stationen gibt es Informationsstände, Workshops in Schulen und öffentliche Diskussionen. Somit wird auf der Strecke durch das Havelland nach Brandenburg an der Havel ein Beitrag zur Aufklärung geleistet – für Bürger und Bürgerinnen bis hin zu Politiker und Politikerinnen. Ein Teil des deutschlandweiten Beratungsteams von In&Out wird außerdem wieder private Unterstützung in Form von Zwiegesprächen anbieten.

Mit dem Slogan „Brandenburg bleibt bunt” wird seit 1998 ein Zeichen für Akzeptanz und Vielfalt in Brandenburg gesetzt. Das LesBiSchwule Aktionsbündnis „AndersARTiG” veranstaltet die Tour durch verschiedene Teile Brandenburgs. Seit 2006 ist auch das Jugendnetzwerk Lambda Berlin-Brandenburg e. V. Mitveranstalter.

Los geht es am 27.6. in Potsdam. Zur Auftaktfeier um 11 Uhr am Lustgarten gibt es im Rahmen des „Tags der Demokratie” ein Programm mit Förderer Thomas Hermanns und der „T®anzgruppe Sonnenschein”, die eine unterhaltsame Drag-Show aufführt.

Nico Lehmann

LesBiSchwule Tour 2010, 27.6. – 3.7., Potsdam bis Brandenburg an der Havel