Siegessäule - Respect Gaymes: zum 6. Mal in der Stadt

Berlin

Respect Gaymes: zum 6. Mal in der Stadt


Sportfest und Kennenlernen für homo- und heterosexuelle Jugendliche, am 4. Juni in Prenzlauer Berg

siegessaeule.de 2.6.2011 – Wie verschafft man sich Respekt? Indem man sich wirklich kennenlernt. Dazu muss man sich allerdings erst mal treffen. Da bietet ein Sportfest, auf dem Heteros und Homos zusammen spielen oder gegeneinander antreten, die beste Gelegenheit. Die Respect Gaymes des LSVD Berlin Brandenburg gründeten sich einst aus genau dieser Idee heraus und richten sich an Berliner Jugendliche. Mit Erfolg, die Teilnehmerzahlen sind stets gestiegen! 

Dieses Jahr gehen 60 Mannschaften beim Fußballturnier an den Start, insgesamt sind 600 Sportlerinnen und Sportler angemeldet. Es gibt ein Streetball-Turnier, Workshops in Hip-Hop, Rap, Graffiti und Breakdance. Erstmalig können Lesben, Schwule, Trans* und Heteros auch bei einem Beachvolleyball-Turnier ihre Kräfte messen.

Am Nachmittag wird’s prominent: Justizsenatorin Gisela von der Aue gibt den Startschuss für das VIP-Fußballturnier – Abgeordnete treten zusammen mit dem Menschenrechtsbeauftragten der Bundesregierung, dem Vizepräsidenten des Berliner Fußball-Verbandes und dem Präsidenten von Türkiyemspor gegen die Schwestern der Perpetuellen Indulgenz an ... Neben dem Respect Village wird vor allem das Bühnenprogramm am Abend mit Curfew und den Babes On Orgel Publikum anziehen.
di/gf

Respect Gaymes, 4. Juni, 10-20 Uhr, Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark, Cantianstr. 24, respect-gaymes.de