Siegessäule - „Schwalbenest“: schöne neue Homowelt

Film

„Schwalbenest“: schöne neue Homowelt


Der Film stellt die Welt auf den Kopf, schwierige Coming-outs gibts trotzdem, bis Ende September zu sehen

siegessaeule.de 20.9.2011 – Lisa hat sich verknallt. Aber nicht in ein Mädchen, so wie es die Gemeinde und vor allem ihre Daddys gerne hätten, sondern in Heinrich. Die beiden verbindet eine Leidenschaft für Schwalben – die Fahrzeuge – und darüber kommen sie sich näher. Ihre zärtliche Annäherung bleibt allerdings geheim und wird von den Vätern als innige Freundschaft interpretiert.

Frauen- und Männerrollen sind in dem Film „Schwalbennest“ genauso aufgeteilt wie in der heterosexuellen Welt, nur eben andersherum. Frauen sind tatkräftig und haben ein gutes Technikverständnis und Männer haben einen Sauberkeitsfimmel und immer ein paar kosmetische Tipps parat. Und ganz klar ist auch, dass Männer mit Männern und Frauen mit Frauen zusammen sind. Die Angst, sich in einer homosexuellen Welt als Hetera zu outen, ist bei Lisa groß. Sie befürchtet, dass alle mit dem Finger auf sie zeigen werden. Als einer ihrer Väter es schließlich doch erfährt, kommt es zum Eklat. 

Der Film zeigt: Schubladendenken führt nicht weiter

Die Filmemacherinnen Caro Kadatz  und Franka Braun haben zusammen mit dem Lesben- und Schwulenverband Deutschland (LSVD) „einen Film erschaffen, der dem Zuschauer die Möglichkeit gibt, sensible Themen wie das Coming-out, aus der Sicht eines Betroffenen zu sehen.“, so Kadatz zu siegessaeule.de.

Es ist den Filmemacherinnen darüber hinaus gelungen, nicht nur eine homosexuelle, sondern auch eine feministische Realität zu kreieren, in der Nachrichten wie die Hochzeit der Bundespräsidentin mit einer Frau einfach nebenbei erwähnt werden. Doch sie zeigen eben auch, dass Schubladendenken vor keinem  Geschlecht und keiner Sexualität Halt macht. Ein sehr sehenswerter Film über die Angst, nicht der Norm zu entsprechen, die die Gesellschaft vorgibt. Egal wie diese Gesellschaft aussieht.

Maria Mikityla

Do 22.9, 17.30 Uhr, Lichtblick Kino, Berlin
Do 22.9, 20 Uhr, Kino Capitol, Königs Wusterhausen
24.- 29.9, 19 Uhr, Lichtblick Kino