Siegessäule - Lüg' mich an, Pinocchio! Kunst des Mexikaners Ontiveros

queere welt

Lüg' mich an, Pinocchio! Kunst des Mexikaners Ontiveros


Ein geiler Pinocchio, lesbische Prinzessinnen, drogenabhängige Zwerge und verstrahlte Rehkitze bei Disney!

2011 José Rodolfo Loaiza Ontiveros
2011 José Rodolfo Loaiza Ontiveros
2011 José Rodolfo Loaiza Ontiveros
2011 José Rodolfo Loaiza Ontiveros
2011 José Rodolfo Loaiza Ontiveros

siegessaeule.de 27.11.2011 – Bei unseren Kollegen vom österreichischen schwulen Magazin Vangardist haben wir diese fantastischen Bilder gesehen. Der mexikanische Künstler José Rodolfo Loaiza Ontiveros macht queere Kunst im idealtypischen Sinn: Das echte Leben bricht ein in die heile, äußerst straighte Welt – in diesem Fall in die Märchenwelt. Und so gibt es nun auch im Disney-Kosmos Homosexualität, Drogen, Umweltverschmutzung. Queere Kunst bedeutet eben nicht Kunst für schwullesbischtrans* – sondern das Fokussieren auf abgeschobene Realitäten jenseits des Mainstreams.

Bambi als mutierter Doppelkopf nach den Atom-Supergau

 

Bambi als mutierter Doppelkopf nach den Atom-Supergau – ein Sakrileg für echte Disneyfans, vielleicht auch und gerade für viele Schwule und Lesben. Erinnern sich doch viele mit Glanz in den Augen an die ersten Märchenerfahrungen, denn Märchen sind - warum auch immer – eine ergiebige Projektionsfläche für die ersten schwullesbischen Träumereien. Und so ist auch das schwule Auge sehr irritiert von diesen Bildern, irgendwie will man seine heile Welt dann doch beschützen, oder?
Henrik Schätzel