Anzeige
„Mietendeckel jetzt!“

Endlich! Keine Angst vor Mieterhöhungen.

Die Politik hat reagiert mit einem Mietenstopp. Seit Jahren ächzt Berlin unter steigenden Mieten, Spekulation und Verdrängung. Ob im eigenen Haus, im Block oder im Kiez: gegen diese Entwicklungen hat sich breiter Protest gebildet und die Politik zum Handeln bewegt.

Denn Wohnraum ist keine Ware, sondern Lebensgrundlage.
Der Berliner Senat reagiert mit dem Mietendeckel. Eine Verschnaufpause für die Mieter*innen.
Für Berlin heißt das
“Endlich! Alt werden im eigenen Kiez”
“Endlich! Keine Angst vor Mieterhöhungen”
“Endlich reicht die Kohle.“
“Endlich! Platz für Freunde”
“Endlich! Alleine wohnen”
Der Mietendeckel wirkt!

Seit 23.2.2020 ist in Berlin der bundesweit erste Mietendeckel in Kraft!

Was ist der Mietendeckel?
Der Mietendeckel soll die Explosion der Mieten in Berlin stoppen. Mit drei Maßnahmen soll das gelingen: Mietenstopp, Obergrenzen bei Wiedervermietung und Mietabsenkung. Diese Maßnahmen wirken bis 2025 und betreffen rund 1,5 Millionen Berliner Miethaushalte. Die Regelungen im neuen Landesgesetz sollen für möglichst viele Menschen zugänglich sein. Die Nachbarschaften in Kiezen, Stadtvierteln und Siedlungen sind aufgerufen, einander zu informieren und zu helfen bei der Wahrnehmung ihrer Rechte. Infomaterial zum Verteilen an Freund*innen, Kolleg*innen und Nachbar*innen gibt es in den neun Berliner Beratungszentren des Berliner Mieterverein e.V. oder online auf www.mietendeckel.jetzt.

siegessaeule-bmv-2000x3000-3_adv.jpg


„Mit dem Inkrafttreten des Mietdeckelgesetzes richten wir einen Appell an die 1,5 Millionen Mieterhaushalte, die von dem Mietendeckel profitieren können. Mieter und Mieterinnen sollten die Ansprüche aus dem neuen Landesgesetz nutzen, sich nicht einschüchtern lassen und den sicher massiv auftretenden Umgehungsversuchen der Vermieterschaft entgegentreten“, so der Geschäftsführer des Berliner Mietervereins, Reiner Wild. „Eine Atempause für die Mieterschaft ist vertretbar, weil die Vermietereinkünfte und Immobilienvermögen in den letzten Jahren massiv angestiegen sind, sie ist im Verhältnis zwischen Mieterschaft und Vermieterschaft deshalb auch gerecht.“

Mietendeckel - jetzt Checke ob und wie du deckelst


Den Mietendeckelrechner und weitere praktische Tipps erhältst Du auf www.mietendeckel.jetzt, umfassende, rechtliche Informationen gibt es hier.

Englisch: the Berlin rent cap
Türkisch: Berlin kira uest siniri yasasi

Dein tägliches Häppchen Mietrecht und Wohnungspolitik kommt zu Dir via
facebook.com/BerlinerMieterverein
instagram.com/berlinermieterverein
twitter.com/BMieterverein

Download Flyer:
deutsch
englisch
türkisch

» Meine Miete war schon am 18.6.2019 sehr hoch. Kann die jetzt abgesenkt werden? «

Neun Monate nach Inkrafttreten des Gesetzes, also ab 23.11.2020, besteht ein Anspruch auf Absenkung überhöhter Mieten. Ob Deine Miete überhöht ist, kannst Du mit unserem Mietendeckelrechner ermitteln. Wichtig: Der Vermieter muss von sich aus ab 23.11.2020 die überhöhte Miete senken. Tut er das auch nach Aufforderung der*des Mieter*in nicht, müssen Mieter*innen aktiv werden.

Checke hier ob und wie Du deckelst.