Siegessäule - Kino

Die queeren Kinostarts

Jeden Monat neu präsentieren wir euch an dieser Stelle die queeren Kinostarts

Dezember 2018


Climax
F 2018, Regie: Gaspar Noé
„Skandalregisseur" Gaspar Noé zeigt die Party einer Tanztruppe, die durch halluzinogene Substanzen außer Kontrolle gerät und in einem Horrortrip endet. Die Tanzeinlagen des Films sind inspiriert von der queeren Voguing-Szene. Das spiegelt sich in der zum Teil queeren Besetzung des Films als auch in einigen queeren Charakteren wieder.
ab 06.12. im Kino

Anna und die Apokalypse
UK 2017, Regie: John McPhail
Horrorkomödie über eine Zombieinvasion, die über eine schottische Kleinstadt hereinbricht. Neben Musical- und Splattereinlagen gibt es auch eine lesbische Figur, die zusammen mit ihren Freund*innen gegen die Menschenfresser kämpft.
ab 06.12. im Kino

Postcards from London
UK 2018, Regie: Steve McLean
Drama um einen junegn Mann, der in London als Callboy für reiche Männer wie Politiker oder Kunsthändler arbeitet. Das führt zu Komplikationen, weil er unter dem Stendhal-Syndrom leidet und beim Anblick von Kunstwerken zu halluzinieren beginnt.
ab 13.12. im Kino

Männerfreundschaften
D 2018, Regie: Rosa von Praunheim
In einer Mischung aus Dokumentar- und Spielfilmszenen geht Regisseur Rosa von Praunheim der Frage nach: Wie schwul war Goethe? Es wird u. a. darüber spekuliert, ob Johann Wolfgang Goethe während seiner Italienreise Sex mit Männern hatte.
ab 13.12. im Kino

Der Junge muss an die frische Luft
D 2018, Regie: Caroline Link
Basierend auf Hape Kerkelings gleichnamigen autobiographischen Roman geht es um die Kindheit des bekannten Komikers in Recklinghausen. Thematisiert wird auch seine sich anbahnende sexuelle Identität.
ab 27.12. im Kino

November 2018

Touch Me Not
RO/D/F/CZ/BG 2018, Regie: Adina Pintilie
Die Dokufiction „Touch Me Not“ wurde bei der Berlinale zum Siegerfilm gekürt. Im Fokus dieser expliziten Auseinandersetzung mit Intimität und Sexualität steht Laura, die ein großes Problem mit körperlicher Nähe hat. Sie versucht sich ihren Ängsten zu stellen und sucht u. a. Rat bei trans Frau Hanna.
ab 01.11. im Kino

The Cakemaker
Israel/Deutschland 2017, Regie: Ofir Raul Graizer
Der Berliner Bäcker Thomas, gespielt von Tim Kalkhof, reist nach Jerusalem, als sein israelischer Liebhaber Oren verstirbt. Inkognito heuert er im Café der Frau des Verstorbenen an, die nichts vom Doppelleben ihres Mannes wusste. Regiedebüt von Ofir Raul Graizer über den Zusammenprall zweier Kulturen.
ab 01.11. im Kino

Hard Paint
Brasilien 2018, R.: Filipe Matzembacher, Marcio Reolon
Der diesjährige Teddy-Gewinner „Hard Paint“ erzählt die Coming-of-Age- Geschichte eines brasilianischen Jugendlichen, der als „Neon-Boy“ mit erotischen Performances sein Geld in Chatrooms verdient
ab 15.11. im Kino, am 19.11. Screening bei MonGay im Kino International

Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen
USA/UK 2018, Regie: David Yates
Zweiter Teil der „Phantastische Tierwesen“-Reihe, eine Art Prequel zu den Harry-Potter-Filmen. In „Grindelwalds Verbrechen“ soll es zumindest einen Hinweis auf die Homosexualität von Albus Dumbledore, dem berühmten Zauberer und Schulleiter von Hogwarts, geben.
ab 15.11. im Kino

Verschwörung
USA 2018, Regie: Fede Alvarez
Verfilmung des vierten Teils der Romanreihe um die queere Hackerin Lisbeth Salander, diesmal gespielt von Claire Foy. Sie soll einem ehemaligen NSA-Mitarbeiter helfen ein Programm zu zerstören, mit dem der amerikanische Geheimdienst die Möglichkeit hat alle Nuklearraketen der Welt zu kontrollieren.
ab 22.11. im Kino


Die Erbinnen
PY/D/ROU/F/N 2018, Regie: Marcelo Martinessi
Das lesbische Paar Chela und Chiquita sind schon seit über 30 Jahren zusammen. Sie leben von ihrem Erbe. Als ihnen das Geld ausgeht, kommt Chele auf die Idee, einen kleinen Taxi-Service für ältere, reiche Damen in der Nachbarschaft anzubieten.
ab 29.11. im Kino

Sauvage
F 2018, Regie: Camille Vidal-Naquet
Leo ist 22, wohnungslos und geht anschaffen. Seine Liebe zu einem anderen Sexarbeiter bleibt unerwidert. Hauptdarsteller Félix Maritaud wurde in Cannes für seine Darstellung eines schwulen Strichers in „Sauvage“ mit dem Rising Star Award ausgezeichnet.
ab 29.11. im Kino, Preview bei MonGay am 12.11. im Kino International

Alexander McQueen
UK 2018, Regie: Ian Bonhôte, Peter Ettedgui
Vor acht Jahren beging der schwule britische Modedesigner Selbstmord. Er galt als Fashion-Ikone und arbeitete für Gucci und Givenchy. Der Dokumentarfilm zeigt seine atemberaubende Karriere und versucht einen Einblick zu geben, mit welchen Dämonen McQueen zu kämpfen hatte.
ab 29.11. im Kino, Preview bei MonGay am 26.11. im Kino International

Oktober 2018

Kinostarts

A Star is Born, USA 2017, Regie: Bradley Cooper
Lady Gaga spielt in „A Star Is Born“ eine junge Musikerin, in die sich ein Country-Star verliebt, der ihr hilft berühmt zu werden. Dessen eigene Karriere gerät dabei aber ins Straucheln. Die Geschichte wurde bereits mit den Homo-Ikonen Judy Garland und Barbra Streisand verfilmt, jetzt tritt Lady Gaga in ihre Fußstapfen.
ab 04.10. im Kino
Preview bei MonGay am 03.10. im Kino International

Girl, B/NL 2018, Regie: Lukas Dhont,
Drama um eine 15-jährige transweibliche Balletttänzerin (Victor Polster), die für ihre Tanzkarriere ein kräftezehrendes Training auf sich nimmt und gleichzeitig eine geschlechtsangleichende OP anstrebt. Doch beide Wünsche scheinen nicht vereinbar zu sein.
ab 18.10. im Kino,
Preview bei MonGay am 01.10. im Kino International


Mario, CH 2018, Regie: Marcel Gisler
In Marcel Gislers neuem Film geht es um das viel diskutierte Thema Homosexualität und Fußball. Erzählt wird von einem jungen Spieler, der gezwungen wird sich zwischen seiner Liebe und seiner Karriere zu entscheiden.
ab 18.10. im Kino,
Preview bei MonGay am 15.10. im Kino International

Funeral Parade of Roses,
Japan 1969, Regie: Toshio Matsumoto
Japanischer Klassiker, der auf der Ödipus-Saga beruht und jetzt erneut ins Kino kommt: Zwei Dragqueens streiten sich um die Gunst eines Nachtclubbesitzers, was in Verzweiflung, Mord und Selbstverstümmlung endet.
ab 18.10. im Kino

I, Olga, CZE 2016, Regie: Tomáš Weinreb, Petr Kazda
Schwarz-Weiß-Drama, um eine lesbische Massenmörderin. Der Film beruht auf einer wahren Geschichte: Olga Hepnarová, die 1973 in Prag acht Menschen umbrachte, war die letzte Frau, die in der Tschechoslowakei hingerichtet wurde.
ab 25.10. im Kino

Sorry, Angel, F 2018, Regie: Christophe Honoré
Schwule Liebesgeschichte im Paris der 90er-Jahre, bei der einer der Liebenden weiß, dass er bald sterben wird.
ab 25.10. im Kino,
Preview bei MonGay am 08.10. im Kino International

Bohemian Rhapsody, USA 2018, Regie: Bryan Singer
Biopic über eine der wichtigsten Homo-Ikonen des letzten Jahrhunderts: Freddie Mercury, Sänger der Band Queen.
ab 31.10. im Kino

September 2018

Kinostarts

Mr. Gay Syria, TR/D/M/F 2017, Regie: Ayşe Toprak
Dokumentarfilm über den Wettbewerb zum Mr. Gay Syria, der das Schicksal schwuler Syrer zeigt, die aus ihrem Heimatland fliehen mussten
ab 06.09. im Kino

Al Berto, Portugal 2017, Regie: Vicente Alves do Ó
Drama über den Schwulen portugiesischen Dichters Al Berto, der Mitter der 70er aus dem belgischen Exil in sein Heimatdorf zurückkehrt und sich dort in den jungen João verliebt.
ab 13.09. im Kino

DVD/Blu-Ray-Starts

Ungehorsam, ab 06.09. auf DVD/Blu-Ray
Düsteres Lesbendrama über eine wiederaufflammende Liebe zwischen zwei Jugendfreundinnen, die in einer strenggläubigen jüdisch-orthodoxen Gemeinde für einen Skandal sorgt.

Die Hütte am See, ab 21.09. auf DVD
Das finnische Schwulendrama reagiert auf aktuelle politische Ereignisse: Bei den Renovierungsarbeiten an einer Familienhütte kommen sich der junge Finne Leevi und der syrische Geflüchtete Tareq näher. Die Liebesgeschichte verhandelt dabei Fragen nach Herkunft und Heimat.

Gute Manieren, ab 24.09. auf DVD
Mysteriöses Fantasy-Drama, das Sozialkritik, eine Werwolfsgeschichte und die Liebe zwischen einem Kindermädchen und ihrer schwangeren Arbeitgeberin vereint.


August 2018

Kinostarts

Geniale Göttin – Die Geschichte von Hedy Lamarr, USA 2017, Regie: Alexandra Dean
Doku über die bisexuelle Hollywood-Diva Hedy Lamarr, die auch eine geniale Erfinderin war.
ab 16.08. im Kino
Preview bei MonGay am 06.08. im Kino International

Silvana
, Schweden 2017, Regie: Mika Gustafson, Olivia Kastebring, Christina Tsiobanelis
Die Doku zeichnet den Werdegang der queeren Feministin Silvana Imam nach, die zu einem gefeierten Hip-Hop-Star wurde. Ebenfalls im Fokus: die Liebesgeschichte zwischen ihr und dem Popstar Beatrice Eli
ab 23.08. im Kino

DVD/Blu-Ray-Starts

Thelma, ab 23.08. auf DVD/Blu-Ray
Das skandinavische Drama mixt eine lesbische Coming-out-Geschichte mit Elementen des Thriller- und Horrorkinos.

Walter Pfeiffer – Chasing Beauty, ab 31.08. auf DVD
Dokumentarfilm über den Schweizer Fotografen und Zeichner Walter Pfeiffer, der seit den 70er-Jahren mit seinen in Underground-Magazinen veröffentlichten Bildern von jungen Männern die schwule Ikonografie mitprägte.

Happiness Adjacent, ab 31.08. auf DVD
Romantische Komödie, die mit einem iPhone gedreht wurde: Ein Filmemacher aus Los Angeles verliebt sich in einen verheirateten Mann


Juli 2018

Kinostarts

Marvin, Frankreich 2017, Regie: Anne Fontaine
mit Finnegan Oldfield, Isabelle Huppert, Vincent Macaigne
Schwules Coming-of-Age-Drama über den aus einer Arbeiterfamilie stammenden Marvin, den es nach einer von Mobbing geprägten Jugend auf dem Land in die Pariser Schauspielszene zieht. Angelehnt an das Leben des französischen Schriftstellers Édouard Louis.

ab 05.07. im Kino, ab 27.07. auf DVD 

Love, Cecil, USA 2017, Regie: Lisa Immordino Vreeland
Porträt des bisexuellen Starfotografen und Kostümdesigner Cecil Beaton, der u. a. mit Marilyn Monroe arbeitete. Die Regisseurin verwendete für die Dokumentation exklusive Filmausschnitte und unveröffentlichte Fotografien und Zeichnungen.
ab 12.07. im Kino, Preview am 09.07. bei MonGay im Kino International

Nico, 1988, Italien/Belgien 2017, Regie: Susanna Nicchiarelli
Mit Trine Dyrholm, John Gordon Sinclair, Anamaria Marinca
Biopic über die letzten Lebensjahre der ehemaligen Velvet-Underground-Sängerin Christa Pfäffgen alias Nico.

ab 18.07. im Kino, Preview am 16.07. bei MonGay im Kino International


Landrauschen, Deutschland 2018, Regie: Lisa Miller
mit Kathrin Wolf, Nadine Sauter, Volkram Zschiesche
In dem humorvollen Drama kehrt Toni mit zwei Hochschulabschlüssen jedoch ohne Job oder Zukunftsperspektive von Berlin in ihr schwäbisches Heimatdorf zurück. Dort lernt sie Rosa kennen, die ihr über so manche Frustration hinweghilft. Die beiden kommen sich näher.

ab 19.07. im Kino

Gute Manieren,
Brasilien/Frankreich 2017, Regie: Juliana Rojas, Marco Dutra
mit Isabél Zuaa, Marjorie Estiano, Eduardo Gomes

Mysteriöses Fantasy-Drama, das Sozialkritik, eine Werwolfsgeschichte und die Liebe zwischen einem Kindermädchen und ihrer schwangeren Arbeitgeberin vereint.
ab 26.07. im Kino


DVD/Blu-Ray-Starts

Call Me By Your Name, ab 05.07. auf DVD/Blu-Ray
Verfilmung des gleichnamigen Romans von André Aciman: der 17jährige Elio (Timothée Chalamet) trifft in der norditalienischen Villa seiner Familie auf den 24-jährigen Doktoranden Oliver (Armie Hammer). Der mit einem Oscar ausgezeichnete Film erzählt wie die beiden sich langsam annähern und ineinander verlieben.

Dating my Mother, ab 27.07. auf DVD
Komödie über die enge Beziehung eines schwulen Jungen zu seiner Mutter. Deren Beziehung gerät aus den Fugen als sich die Mutter bei einer Dating-Plattform anmeldet, um einen neuen Mann fürs Leben kennenzulernen

Rift, ab 27.07. auf DVD
Isländischer Thriller, in dem ein schwules Ex-Paar von einem mysteriösen Fremden bedroht wird. Läuft am 23.07. bei MonGay im Kino International

We Are Thr3e, ab 20.07. auf DVD
Dreiecksgeschichte aus Argentinien, die Bisexualität und alternative Bzeihungsformen thematisiert.

Shape of Water, ab 31.07. auf DVD/Blu-Ray
Der Film des mexikanischen Regisseurs Guillermo del Toro („Pans Labyrinth") erzählt von der stummen Elisa, die sich in eine amphibische Kreatur verliebt. Sie versucht das Wesen aus dem Hochsicherheitslabor, in dem es eingesperrt ist, zu befreien. Ihr zur Seite steht u. a. ihr schwuler Freund Giles, gespielt von Richard Jenkins.

Juni 2018

Kinostarts

Tully, USA 2017; Regie: Jason Reitman
mit Charlize Theron, Mackenzie Davis, Ron Livingston
Charlize Theron spielt Marlo, eine bisexuelle Mutter, die nach der Geburt ihres dritten Kindes ein besonderes Geschenk von ihrem Bruder bekommt: Eine „Night Nanny“, die sich nachts um die Kinder kümmern soll, aber auch zu einer wichtigen Bezugsperson für Marlo wird. Komödiantisches Alltagsporträt einer Familie, in dem die Bisexualität der Protagonistin nicht im Fokus steht
ab 31.05. im Kino  

Der Prinz und der Dybbuk, PL/D 2017, Regie: Elwira Niewiera und Piotr Rosołowski
Doku über den Regisseur und Produzenten Michał Waszyński, der u. a. mit Stars wie Sophia Loren, Claudia Cardinale und Orson Welles zusammenarbeitete. Sein schwules Begehren konnte er jedoch nie ganz ausleben
ab 07.06. im Kino

Love, Simon, USA 2018, Regie: Greg Berlanti
mit Nick Robinson, Logan Miller, Katherine Langford
Simon ist Schüler an einer Highschool in Atlanta und steckt noch tief im Schrank. Per Mail nimmt er Kontakt zu einem anderen schwulen Jugendlichen auf. Als ein Klassenkamerad davon Wind bekommt, erpresst er Simon mit der Drohung, ihn öffentlich als schwul zu outen
ab 28.06. im Kino, Preview am 25.06. bei MonGay im Kino International


DVD/Blu-Ray-Starts


Queercore – How to Punk a Revolution (Salzgeber), ab 07.06. auf DVD
Die Doku beleuchtet einen Ausschnitt der queeren Punkszene der 80er- und 90er-Jahre und lässt wichtige Schlüsselfiguren zu Wort kommen, darunter G. B. Jones, Donna Dresch und John Waters

Orange Is The New Black - 5. Staffel (Studiocanal), ab 12.06. auf DVD/Blu-Ray
5. Staffel der lesbischen Kultserie über das Frauengefängnis in Litchfield

Mein Leben mit James Dean (Pro-Fun), ab 15.06. auf DVD
In der französischen Komödie soll der junge Regisseur Géraud Champreux auf Promo-Tour seinen ersten Spielfilm mit dem Titel „Mein Leben mit James Dean“ vorstellen. Unter anderem die Affäre mit dem Hauptdarsteller seines Films lenken ihn davon ab

Mai 2018


Kinostarts

Wer hat eigentlich die Liebe erfunden?, D 2018, Regie: Kerstin Polte
mit Corinna Harfouch, Meret Becker, Simone Timoteo
Im Debütfilm der lesbischen Regisseurin Kerstin Polte führt ein ungewöhnlicher Road-Trip eine entfremdete Familie wieder zusammen. In einer Nebenhandlung wird auch die Liebe zwischen zwei Frauen thematisiert.
ab 03.05. im Kino

Mein Leben mit James Dean, F 2018, Regie: Dominique Choisy
mit Johnny Rasse, Mickaël Pelissier, Nathalie Richard
In der französischen Komödie soll der junge Regisseur Géraud Champreux auf Promo-Tour seinen ersten Spielfilm mit dem Titel „Mein Leben mit James Dean“ vorstellen. Unter anderem die Affäre mit dem Hauptdarsteller seines Films lenken ihn davon ab.
ab 10.05. im Kino

Maria by Callas, F 2017, Regie: Tom Volf
In seiner Dokumentation lässt Regisseur Tom Volf die legendäre Operndiva Maria Callas ihr Leben in ihren eigenen Worten erzählen – fast alle Aussagen sind O-Ton Callas. Berühmte WeggefährtInnen wie Elizabeth Taylor oder Grace Kelly sind ebenfalls zu sehen.
ab 17.05. im Kino, Preview bei MonGay am 14.05. im Kino International

Verdammt nochmal Berlin – Fucking City revisited, D 2017, Regie: Lothar Lambert
Underground-Filmemacher und Berliner Urgestein Lothar Lambert führt uns in seiner Dokumentation an wichtige Orte seines Schaffens und lässt sein filmisches Werk anhand von Interviews und Filmausschnitten Revue passieren.
ab 17.05. im Kino

The Happy Prince, UK 2018, Regie: Rupert Everett
mit Rupert Everett, Colin Firth
Biopic über die letzten Jahre des schwulen Autors Oscar Wilde im europäischen Exil. Wilde-Fan Rupert Everett führte Regie, schrieb das Drehbuch und schlüpfte selbst in die Rolle des großen Dandys.
ab 24.05. im Kino, Preview bei MonGay am 21.05. im Kino International

Die Hütte am See, FI/UK 2017, Regie: Mikko Makela
mit Jane Puustinen, Boodi Kabbani
Das finnische Schwulendrama reagiert auf aktuelle politische Ereignisse: Bei den Renovierungsarbeiten an einer Familienhütte kommen sich der junge Finne Leevi und der syrische Geflüchtete Tareq näher. Die Liebesgeschichte verhandelt dabei Fragen nach Herkunft und Heimat.
ab 24.05. im Kino, Preview bei MonGay am 07.05. im Kino International

SIEGESSÄULE präsentiert das 13. Xposed Queer Film Festival vom 24. bis 27. Mai in Berlin. Erföffnungsparty ist am 24.05. ab 23:30 im Südblock.

DVD/Blu-Ray-Starts

Casting (Indigo), ab 04.05. auf DVD
Eine Satire über Machtverhältnisse und Manipulationen in der Filmindustrie: Für ein Fernsehfilm-Remake von Fassbinders Klassiker „Die bitteren Tränen der Petra von Kant“ sucht die Regisseurin nach einer geeigneten Hauptdarstellerin und lässt dafür verschiedene weibliche Stars vorsprechen

Die Misandristinnen (Salzgeber), ab 07.05. auf DVD
Hinter der Fassade einer ländlichen Klosterschule für schwer erziehbare Mädchen verbirgt sich ein Haufen terroristischer Lesben, die nach der Weltherrschaft streben. Komödie des schwulen Kultregisseurs Bruce LaBruce

Jahr des Tigers (Salzgeber), ab 23.05. auf DVD
Tom versteht sich auf Wohnungseinbrüche und verliebt sich bei einem seiner Streifzüge in den schlafenden Lars. Ein Berliner Erotikthriller über die Grenze zwischen Faszination und Obsession und der Suche nach schwuler Liebe und Sex.

Vier Tage in Frankreich (Salzgeber), ab 23.05. auf DVD
Ein erotisches Drama von Jérôme Reybaud, in dem Pierre seinen Liebhaber Paul verlässt, um mithilfe von Grindr verschiedene Männer in ganz Frankreich zu treffen. Als Paul ihm folgt, beginnt ein Katz- und Maus-Spiel der anderen Art.

Nobody's watching (Pro-Fun), ab 25.05. auf DVD
Ein in Argentinien erfolgreicher Soap-Opera-Darsteller zieht nach New York, um dort eine Karriere zu starten. Als der Plan fehlschlägt, bringen einzig die sexuellen Abenteuer in der schwulen Szene etwas Ablenkung von seiner Situation.

Der andere Liebhaber (Weltkino), ab 25.05. auf DVD/Blu-Ray
Dunkler Erotikthriller von François Ozon über eine junge Frau, die eine Affäre mit dem Zwillingsbruder ihres Liebhabers beginnt. Inszeniert mit einer Ozon-typischen Camp-Sensibilität und einzelnen queeren Momenten, explizit wie implizit.

 

 

April 2018

Kinostarts

Nobody's Watching, Argentinien 2017, Regie: Julia Solomonoff
mit Guillermo Pfening, Elena Roger
Ein in Argentinien erfolgreicher Soap-Opera-Darsteller zieht nach New York, um dort eine Karriere zu starten. Doch der Versuch schlägt fehl und so muss er sich bald mit Minijobs über Wasser halten. Einzig die sexuellen Abenteuer in der schwulen Szene bringen etwas Ablenkung von seiner Situation.
ab 05.04. im Kino

DVD/Blu-Ray-Starts

Monika Treut – Female Misbehavior!
(Salzgeber), ab 16.04. auf DVD
DVD-Box mit 4 Schlüsselfilmen der bedeutenden lesbischen Regisseurin: Die Jungfrauenmaschine, Gendernauts, My Father is Coming, Verführung – Die grausame Frau, darüber hinaus sind noch Kurzfilme und der Portraitfilm „Didn't do it for Love" enthalten

Verrückt nach Cécile (Salzgeber), ab 26.04. auf DVD
Lesbische Liebeskomödie: Die party-erprobte Ostheopatin Océanerosemarie verliebt sich beim Joggen Hals über Kopf in die Fotografin Cécile. Doch Cécile ist eher schüchtern und ängstlich. Um sie aus der Reserve zu locken, muss sich Océanerosemarie einiges einfallen lassen.

Für dich soll's ewig Rosen geben, (Pro-Fun), ab 27.04. auf DVD
Giulio ist weit über 70 und spielsüchtig. Seine finaziellen Probleme verschweigt er seinen mittlerweile ans Bett gefesselten Partner, dem er täglich frische Rosen bringt. Doch die Situation spitzt sich zu. Kann Guilios Familie helfen?

ACT! - Wer bin ich? (Indigo), ab 27.04. auf DVD
Rosa von Praunheims Dokumentation begleitet den Verein ACT, der „Problemjugendliche“ durch Theaterunterricht fördern will.

 

März 2018


Kinostarts

Call Me By Your Name, I/F/USA/BR 2017, Regie: Luca Guadagnino,
mit Armie Hammer, Timothée Chalamet
Verfilmung des gleichnamigen Romans von André Aciman: der 17jährige Elio trifft in der norditalienischen Villa seiner Familie auf den 24-jährigen Doktoranden Oliver. Der für den Oscar nominierte Film erzählt wie die beiden sich langsam annähern und ineinander verlieben.
ab 01.03. im Kino

Walter Pfeiffer – Chasing Beauty, CH 2017, Regie: Iwan Schumacher
Dokumentarfilm über den Schweizer Fotografen und Zeichner Walter Pfeiffer, der seit den 70er-Jahren mit seinen in Underground-Magazinen veröffentlichten Bildern von jungen Männern die schwule Ikonografie mitprägte.
ab 08.03. im Kino

Für dich soll's ewig Rosen geben, I 2017, Regie: Cesare Furesi,
mit Carlo Delle Piane, Lando Buzzanca
Giulio ist weit über 70 und spielsüchtig. Seine finaziellen Probleme verschweigt er seinen mittlerweile ans Bett gefesselten Partner, dem er täglich frische Rosen bringt. Doch die Situation spitzt sich zu. Kann Guilios Familie helfen?
ab 15.03. im Kino, am 12.03. bei MonGay im Kino International

Thelma, N/F/DK/S 2017, Regie: Joachim Tier,
mit Eilie Harboe, Kaya Wilkins
Das skandinavische Drama mixt eine lesbische Coming-out-Geschichte mit Elementen des Thriller- und Horrorkinos.
ab 22.03. im Kino

DVD/Blu-Ray-Starts

Mater (Pro-Fun), ab 23.03. auf DVD
Drama aus Argentinien: Das lesbische Paar Lena und Celeste will unbedingt ein eigenes Kind. Auf der Suche nach dem adäquaten Erzeuger stürzen sie sich ins Nachtleben.

Velociraptor – Noch einmal lieben (Pro-Fun), ab 23.03. auf DVD
Fantasykomödie über zwei Freunde, die beschließen miteinander Sex zu haben. Zwar ist einer von beiden hetero, aber angesichts einer nahenden Apokalypse scheint dies keine Rolle mehr zu spielen.

Pihalla (Salzgeber), ab 28.03. auf DVD
Finnisches Coming-of-age-Drama: Liebegeschichte zwischen den beiden Teenagern Elias und Miko, die mit viel Humor erzählt wird.

Die Wunde (Salzgeber), ab 28.03. auf DVD
In John Trengoves Drama „Die Wunde“ werden heranwachsende Jungs, allesamt südafrikanische Xhosa, zu einem Camp in den Bergen geschickt, um dort in einem archaischen Ritual beschnitten zu werden. Dabei kollidieren traditionelle Vorstellungen der Mannwerdung mit homosexuellem Begehren

Tom of Finland (Sony), ab 29.03. auf DVD/Blu-Ray
Tom of Finlands Zeichnungen von hypermaskulinen Lederkerlen und Sex zwischen Männern haben ab den 70ern die schwule Subkultur entscheidend geprägt. Wie es dazu kam, erzählt das Biopic „Tom of Finland“.

Professor Marston & The Wonder Women (Sony), ab 29.03. auf DVD/Blu-Ray
Biopic über das Ehepaar William und Elizabeth Marston, die Anfang der 40er Jahre die legendäre Comicfigur Wonder Woman erfanden und die jenseits gesellschaftlicher Konventionen in einer Dreierbeziehung mit Olive Byrne lebten.

Februar 2018


Kinostarts

SIEGESSÄULE-Kinotipp
The Shape of Water, USA 2017, Regie: Guillermo del Toro
mit Doug Jones, Sally Hawkins, Richard Jenkins, Michael Shannon
Der neue Film des mexikanischen Regisseurs Guillermo del Toro („Pans Labyrinth") erzählt von der stummen Elisa, die sich in eine amphibische Kreatur verliebt. Sie versucht das Wesen aus dem Hochsicherheitslabor, in dem es eingesperrt ist, zu befreien. Ihr zur Seite steht u. a. ihr schwuler Freund Giles, gespielt von Richard Jenkins.
ab 15.02. im Kino
Interview mit Richard Jenkins in der aktuelle Ausgabe der SIEGESSÄULE

Queere Filme gibt es auch bei der 68. Berlinale zu entdecken. Während des Filmfestivals wird am 23.02. im Haus der Berliner Festpiele der 32. Teddy Award – der offizielle queere Filmpreis der Berlinale – verliehen.

DVD/Blu-Ray-Starts

God’s Own Country (Salzgeber), ab 30.01. auf DVD/Blu-Ray
Schwule Liebesgeschichte zwischen einem jungen Schafzüchter und einem rumänischen Wanderarbeiter, die auf einer Farm in Yorkshire spielt.

Me Him Her (Pro-Fun), ab 09.02. auf DVD
Romantische Komödie über drei junge Menschen in Los Angeles, die ihre Sexualität ausloten.

Die Hannas (W-Film), ab 16.02. auf DVD
Liebeskomödie über das Langzeitpaar Hans und Anna, die eine Obsession fürs Kochen teilen. Dann treffen sie auf die ADHS-Schwestern Nico und Kim und starten jeweils eine Affäre, ohne vom Betrug des anderen zu wissen. Während Anna sich in Nico verliebt, beginnt Hans eine Beziehung mit der Bondageliebhaberin Kim.

Ein Weg, (Pro-Fun), ab 23.02. auf DVD/Blu-Ray
Deutsches Drama um ein schwules Paar, dessen Beziehung nach vielen Jahren an Alttagsproblemen zu scheitern droht.

Beach Rats (Salzgeber), ab 28.02. auf DVD
Mehrfach ausgezeichnetes Drama über einen in Brooklyn lebenden Teeanger, der tagsüber mit seiner machohaften und aggressiven Clique rumhängt und nachts in anonymen Chatrooms mit älteren schwulen Männern schreibt.

Ein Date für Mad Mary (Salzgeber), ab 28.02. auf DVD
Angesiedelt irgendwo zwischen Komödie und Drama erzählt der Film von der ruppigen Rebellin Mary, die verzweifelt versucht, ein Date aufzutreiben, um bei der Hochzeit ihrer besten Freundin nicht ohne Begleitung aufzutauchen. Durch Zufall lernt sie auch die Musikerin Jess kennen, in die sie sich verliebt.

Januar 2018


Kinostarts

Ein Weg, D 2017, Regie: Chris Miera,
mit Mike Hoffmann, Mathis Reinhardt, Tom Böttcher
Deutsches Drama um ein schwules Paar, dessen Beziehung nach vielen Jahren an Alttagsproblemen zu scheitern droht.
ab 11.01. im Kino, Preview am 01.01. bei MonGay im Kino International

Garten der Sterne, D 2016, Regie: Pasquale Plastino & Stéphane Riethauser
mit Bernd Bossman/Ichgola Androgyn, Zazie de Paris, Udo Kier
Doku über die bekannte Berliner Tunte Ichgola Androgyn und ihr Friedhofscafe Finovo auf dem Alten St.-Matthäus-Kirchof, auf dem auch etliche Szenegrößen begraben liegen.
ab 18.01. im Kino

Grace Jones: Bloodlight and Bami, IRL/UK 2017, R.: Sophie Fiennes
Die Dokumentarfilmerin Sophie Fiennes hat die Sängerin und Queer-Ikone Grace Jones über Jahre hinweg mit der Kamera begleitet und zeigt sie bei ihren Auftritten, Wutausbrüchen oder Familienbesuchen in Jamaika. Dabei ist die Doku eher daran interessiert einen irritierend ungeschönten Blick auf die Diva zu werfen als ein klasssiches Porträt ihrer Karriere zu liefern.
ab 24.01. im Kino, Preview am 22.01. bei MonGay im Kino International

Beach Rats, USA 2017, Regie: Eliza Hittman
mit Harris Dickinson
Mehrfach ausgezeichnetes Drama über einen in Brooklyn lebenden Teeanger, der tagsüber mit seiner machohaften und aggressiven Clique rumhängt und nachts in anonymen Chatrooms mit älteren schwulen Männern schreibt.
ab 25.01. im Kino, Preview am 08.01. bei MonGay im Kino International


DVD/Blu-Ray-Starts

Dream Boat (Indigo), ab 12.01. auf DVD
Doku über eine ganz besondere Kreuzfahrt: Schwule Männer aus knapp 90 Nationen verbringen eine Woche an Bord eines Schiffes, um ausgelassen zu feiern

Mein wunderbares West-Berlin (Salzgeber), ab 12.01. auf DVD
Nach „Out in Ost-Berlin“ widmet sich Jochen Hick in seiner aktuellen Doku dem damaligen Westteil der Stadt und liefert eine Chronik schwuler Bewegungsgeschichte

120 BPM (Salzgeber), ab 26.01. auf DVD
Gewinner der queeren Palme 2017 in Cannes: Der französische Spielfilm erzählt von einer Pariser Act-Up-Gruppe Anfang der 90er, die mit aufsehenerregenden Aktionen den ignoranten Umgang der Mitterand-Regierung und der Pharmakonzerne mit HIV und Aids kritisierten

Dezember 2017


Kinostarts

Queercore – How to Punk a Revolution, D 2017, Regie: Yony Leyser
Die Doku beleuchtet einen Ausschnitt der queeren Punkszene der 80er- und 90er-Jahre und lässt wichtige Schlüsselfiguren zu Wort kommen, darunter G. B. Jones, Donna Dresch oder John Waters.
ab 07.12. im Kino, Preview am 04.12. bei MonGay im Kino International

Ein Date für Mad Mary, IRL 2017, Regie: Darren Thornton
Mit Seána Kerslake, Tara Lee, Charleigh Baley
Angesiedelt irgendwo zwischen Komödie und Drama erzählt der Film von der ruppigen Rebellin Mary, die verzweifelt versucht, ein Date aufzutreiben, um bei der Hochzeit ihrer besten Freundin nicht ohne Begleitung aufzutauchen. Durch Zufall lernt sie auch die Musikerin Jess kennen, in die sie sich verliebt.
ab 14.12. im Kino


DVD/Blu-Ray-Starts


The Party (Universum), ab 01.12. auf DVD/Blu-Ray
Eine kultivierte Londoner Dinnerparty endet in Sally Potters schwarzer und queerer Komödie in Chaos und rasender Wut

Lieb mich – Gay Shorts Volume 6
(Pro-Fun), ab 01.12. auf DVD
Kurzfilmsammlung, u. a. mit „Die Hochzeitspolizei“, in der die Berliner Dragqueen Gloria Viagra zu sehen ist.
am 11.12. bei MonGay im Kino International

Axolotl Overkill (Constantin), ab 07.12. auf DVD/Blu-Ray
mit Jasna Fritzi Bauer, Arly Jover, Mavie Hörbiger, Laura Tonke Verfilmung des gleichnamigen Romans der lesbischen, in Berlin lebenden Autorin Helena Hegemann, die beim Film auch selbst Regie führte. Es geht um die 16-jährige Mifti, deren Leben aus Drogen und Parties besteht und die nach mehreren Affären sowohl mit Männern als auch mit Frauen immer mehr abdriftet ...

Pushing Dead (Pro-Fun), ab 08.12. auf DVD
Komödie über einen HIV-positiven Autor, der sich mit Versicherungsregularien rumärgern muss, weil die Krankenkasse aus einem absurden Grund die Kosten für seine Medikamente nicht mehr übernimmt.

Dalida (EuroVideo), ab 08.12. auf DVD/Blu-Ray
Biopic über das tragische Leben der Chanson-Diva Dalida, die Generationen von Dragqueens inspirierte.

Game of Thrones – Die komplette 7. Staffel (Warner), ab 14.12. auf DVD/Blu-Ray
Siebente Staffel der US-Fantasy-Serie, in der auch queere Figuren eine entscheidende Rolle spielen.

Atomic Blonde (Universal), ab 22.12. auf DVD/Blu-Ray
In Atomic Blonde bekommt James Bond ein weibliches bisexuelles Pendant: Charlize Theron spielt im Berlin der 80er-Jahre eine männermordende Top-Agentin. Im Bett landet sie aber mit einer Frau.

November 2017


Kinostarts

The Misandrists, D 2017, Regie: Bruce La Bruce,
mit Suanne Sachße, Til Schindler
Hinter der Fassade einer ländlichen Klosterschule für schwer erziehbare Mädchen verbirgt sich ein Haufen terroristischer Lesben, die nach der Weltherrschaft streben.
ab 02.11. im Kino

Professor Marston & The Wonder Women, USA 2017, Regie: Angela Robinson
mit Rebecca Hall, Luke Evans
Biopic über das Ehepaar William und Elizabeth Marston, die Anfang der 40er Jahre die legendäre Comicfigur Wonder Woman erfanden und die jenseits gesellschaftlicher Konventionen in einer Dreierbeziehung mit Olive Byrne lebten.
ab 02.11. im Kino

Pushing Dead, USA 2016, Regie: Tom E. Brown
mit Danny Glover, James Roday
Komödie über einen HIV-positiven Autor, der sich mit Versicherungsregularien rumärgern muss, weil die Krankenkasse aus einem absurden Grund die Kosten für seine Medikamente nicht mehr übernimmt.
ab 09.11. im Kino, Preview bei MonGay am 06.11. im Kino International

Überleben in Neukölln,
D 2017, Regie: Rosa von Praunheim, Markus Tiarks
Doku über queere KünstlerInnen aus Neukölln, in dessen Zentrum die Malerin und Tunte Juwelia steht.
ab 23.11. im Kino

Battle of the Sexes, UK/USA 2017, Regie: Jonathan Dayton, Valerie Faris
mit Emma Stone, Steve Carell
Film über ein Tennismatch, das Geschichte schrieb: 1973 trat die lesbische Tennisikone Billie Jean King gegen den Exchampion Bobby Riggs an.
ab 23.11. im Kino, Preview bei MonGay am 20.11. im Kino International

SIEGESSÄULE-Kinotipp
120 BPM
, F 2017, Regie: Robin Campillo
mit Nahuel Pérez Biscayart, Arnaud Valois, Adèle Haenel
Gewinner der queeren Palme 2017 in Cannes: Der französische Spielfilm erzählt von einer Pariser Act-Up-Gruppe Anfang der 90er, die mit aufsehenerregenden Aktionen den ignoranten Umgang der Mitterand-Regierung und der Pharmakonzerne mit HIV und Aids kritisierten.
ab 30.11. im Kino, Preview bei MonGay am 13.11. im Kino International


DVD/Blu-Ray-Starts

Song to Song (Arthaus), ab 2.11. auf DVD/Blu-Ray
Starbesetztes, in der Welt der Musikindustrie angesiedeltes Liebesdrama um zwei Dreiecksgeschichten, das typisch für den Regisseur Terrence Malick keiner linearen Handlung folgt. Die Protagonistin Faye (Rooney Mara) hat Affären mit dem Songschreiber BV (Ryan Gosling), dem Produzenten Cook (Michael Fassbender) als auch der Französin Zoey (Bérénice Marlohe).

Handsome Devil (Salzgeber), ab 16.11. auf DVD
Feel-Good-Movie und Coming-out-Story aus Irland über einen sensiblen 16-Jährigen, der an seinem Internat, wo alle verrückt nach Rugby sind, die Rolle des Außenseiters einnimmt. Zu allem Übel wird ihm noch ein Vorzeigeathlet als Zimmergenosse zugeteilt, doch die beiden beginnen sich anzufreunden.

Body Electric
(Salzgeber), ab 23.11. auf DVD
Sommer in Sao Paolo: Der 23-jährige Elias liebt es, mit seinen Kollegen feiern zu gehen und Sex mit tollen Männern zu haben. Sein Chef ist davon nicht begeistert und fordert ihn auf, Arbeit und persönliche Beziehungen besser zu trennen.

1:54
(Salzgeber), ab 24.11. auf DVD
Psychologisches Drama über den schüchternen 16 Jahre alten Tim, der in der Schule gemobbt wird und dessen bester Freund Selbstmord begeht, nachdem bekannt wird, dass er schwul ist.

Shared Rooms (Pro-Fun), ab 24.11. auf DVD
Romantische Komödie, die die Geschichten von drei schwulen jungen Männern miteinander verbindet, die während der Weihnachts- und Sylvesterzeit auf der Suche nach Sex, Liebe oder einer Familie sind.

Oktober 2017

Kinostarts

Tom of Finland, FIN/S/D/DK/USA 2017, Regie: Dome Karukoski
mit Pekka Strang, Jessica Grabowsky
Tom of Finlands Zeichnungen von hypermaskulinen Lederkerlen und Sex zwischen Männern haben ab den 70ern die schwule Subkultur entscheidend geprägt. Wie es dazu kam, erzählt das Biopic „Tom of Finland“
ab 05.10. im Kino

God’s Own Country, UK 2017, Regie: Francis Lee
mit Josh O’ Connor, Alec Secareanu
Schwule Liebesgeschichte zwischen einem jungen Schafzüchter und einem rumänischen Wanderarbeiter, die auf einer Farm in Yorkshire spielt
ab 26.10. im Kino, Preview bei MonGay am 23.10. im Kino International


DVD/Blu-Ray-Starts

Die Farbe des Winters (Salzgeber), ab 20.10. auf DVD
Die Filmstudentin Lucia leidet an Panikattacken und Albträumen. Ihre Familie und Freunde können ihr nicht helfen. Doch als sie sich mit Olivia anfreundet, beginnen ihre Ängste zu verschwinden. Argentinischer Film über die erste große Liebe

Herzstein (Salzgeber), ab 20.10. auf DVD
Isländisches Coming-of-Age-Drama über die Freundschaft zweier Jungs, die auf eine harte Probe gestellt wird, als herauskommt, dass einer der beiden schwul ist

Kept Boy (Pro-Fun), ab 27.10. auf DVD
Komödie um den Adonis Dennis, dessen reicher Sugardaddy ihm das Ultimatum stellt, sich endlich einen Job zu suchen oder zu verschwinden

Mixed Messages – Die komplette erste Staffel
(Pro-Fun), ab 27.10. auf DVD
Serie um eine aus London stammende Dyke, die nach Berlin kommt und die alternative Szene der Stadt entdeckt: Sie bändelt mit einer Berliner Szenesängerin an und hat Speed-Dating Sessions mit zahlreichen Frauen


September 2017


Kinostarts

Eine fantastische Frau, RCH/D 2017, Regie: Sebastián Lelio,
mit Daniela Vega, Francisco Reyes
Das mit dem Teddy Award ausgezeichnete Drama erzählt von einer trans Frau, die sich nach dem Tod ihres Freundes vor allem mit Hass und Anfeindungen konfrontiert sieht
ab 07.09. im Kino

Die Wunde, ZA 2017, Regie: John Trengove,
mit Nakhane Touré, Bongile Mantsa
In John Trengoves Drama „Die Wunde“ werden heranwachsende Jungs, allesamt südafrikanische Xhosa, zu einem Camp in den Bergen geschickt, um dort in einem archaischen Ritual beschnitten zu werden. Dabei kollidieren traditionelle Vorstellungen der Mannwerdung mit homosexuellem Begehren
ab 14.09. im Kino, Preview bei MonGAy am 11.09. im Kino International

DVD/Blu-Ray-Starts

Kater (Indigo), ab 01.09. auf DVD
Der Teddy-Gewinner des Jahres 2016: Die Beziehung eines schwulen Paars beginnt zu kriseln, als einer der beiden bei einem Aggressionsschub ungewollt die Hauskatze umbringt

Wilde Maus (20th Century Fox), ab 07.09. auf DVD/Blu-Ray
Komödie, die in diesem Jahr bei der Berlinale im Wettbewerb lief: Ein Musikkritiker startet einen Rachefeldzug, nachdem er nach über zwanzig Jahren seinen Job bei einer Zeitung verliert. Der Film gehörte aufgrund einer schwulen Nebenfigur auch zum Programm der Teddy Awards

Alien: Covenant (20th Century Fox), ab 21.09. auf DVD/Blu-Ray
Im neuen Film der Alien-Reihe macht die Crew des Kolonisationsraumschiffs Covenant auf einem fremden Planeten Bekanntschaft mit den aggressiven Aliens. Zur Crew gehört auch ein schwules Paar, deren Beziehung aber nur in einem kurzen Moment angedeutet wird

Der Ornithologe (Salzgeber), ab 22.09. auf DVD
In seinem rätselhaften Abenteuerfilm versucht der schwule Regisseur Joao Pedro Rodrigues eine queere Lesart der Legende vom Heiligen Antonius

Siebzehn (Salzgeber), ab 22.09. auf DVD
Coming-of-Age-Drama, das in der niederösterreichischen Provinz spielt: Die 17jährige Paula verliebt sich in ihre Mitschülerin Charlotte

Mit Siebzehn (Indigo), ab 22.09. auf DVD
Schwules Coming-of-Age-Drama über die leidenschaftliche Fehde zwischen zwei Jungs, die an ihrer Schule Außenseiter sind

Einen Freund zum Geburtstag (Pro-Fun), ab 22.09. auf DVD
Der evangelikale Pfarrerssohn Henry Gamble wird 17 Jahre alt und lädt zu einer Poolparty. Dabei gibt sich Henry alle Mühe, seine Gefühle für einen Jungen geheim zu halten

American Horror Story: Roanoke – Season 6 (20th Century Fox), ab 13.09. auf DVD/Blu-Ray
In der sechsten Staffel der kultigen und queeraffinen Horrorserie kauft sich ein Ehepaar ein altes Farmhaus in North Carolina. Doch bald schon sehen sich die beiden dort mit unheimlichen Ereignissen konfrontiert, bei denen auch die Legende von englischen Siedlern, die auf Roanoke Island im 16. Jahrhundert spurlos verschwanden, eine Rolle spielt. Auch in der sechsten Staffel gibt es queere Charaktere

Feral – Die komplette erste Staffel (Pro-Fun), ab 29.09. auf DVD
Serie über die Freunde Billy und Daniel aus Memphis, die versuchen in der queeren Künstlerszene Fuß zu fassen

 

August 2017

Kinostarts

Dalida, F 2016, Regie: Lisa Azuelos,
mit Sveva Alviti, Riccardo Scamarcio
Biopic über das tragische Leben der Chanson-Diva Dalida, die Generationen von Dragqueens inspirierte
ab 10.08. im Kino, Preview am 07.08. bei MonGay im Kino International

Die Hannas,
D 2016, Regie: Julia C. Kaiser
mit Julia Becker, Tim Blochwitz
Liebeskomödie über das Langzeitpaar Hans und Anna, die eine Obsession fürs Kochen teilen. Dann treffen sie auf die ADHS-Schwestern Nico und Kim und starten jeweils eine Affäre, ohne vom Betrug des anderen zu wissen. Während Anna sich in Nico verliebt, beginnt Hans eine Beziehung mit der Bondageliebhaberin Kim
ab 10.08. im Kino

Chavela, USA/MEX 2017, Regie: Catherine Gund, Daresha Kyi
Doku über die lateinamerikanische Sängerin und Lesbenikone Chavela Vargas, die mit traditionellen, von Einsamkeit und Weltschmerz geprägten Ranchera-Liedern berühmt wurde
ab 17.08. im Kino, Preview am 14.08. bei MonGay im Kino International

Atomic Blonde, USA 2017, Regie: David Leitch
mit Charlize Theron, James McAvoy, John Goodman
In Atomic Blonde bekommt James Bond ein weibliches bisexuelles Pendant: Charlize Theron spielt im Berlin der 80er-Jahre eine männermordende Top-Agentin. Im Bett landet sie aber mit einer Frau
ab 24.08. im Kino

DVD/Blu-Ray-Starts

Certain Women (Sony), ab 03.08. auf Blu-Ray/DVD
Basierend auf Kurzgeschichten der amerikanischen Autorin Maile Meloy erzählt das Episodendrama „Certain Women“ von drei Frauen, die in einer amerikanischen Kleinstadt in Colorado leben. Kristen Stewart spielt eine junge Juristin, in die sich eine Pferdepflegerin bei einem Abendschulkurs verliebt

Heartland (Salzgeber), ab 23.08. auf DVD
Nach dem Tod ihrer Freundin kehrt die 26-jährige Künstlerin Lauren zurück in ihre Heimat nach Oklahoma. Ihre Mutter hofft jetzt, dass ihre Tochter endlich einem „traditionellen“ Lebensweg einschlagen wird. Doch die junge Frau beginnt eine leidenschaftliche Affäre mit der Verlobten ihres Bruders

BWOY – Der Junge aus Kingston (Pro-Fun), ab 25.08. auf DVD
Ein tief im Schrank steckender Ehemann und Vater, der bei einem tragischen Unfall seinen Sohn verloren hat, sucht Trost auf einer schwulen Online-Dating-Seite. Über die Plattform beginnt er aus „sicherer“ Entferung eine Beziehung mit einem jungen Jamaicaner, doch es kommt zu einer dramatischen Wendung

Moonlight (DCM), ab 25.08. auf DVD/Blu-Ray
Mit drei Oscars (u. a. „Bester Spielfilm“) ausgezeichnetes Coming-of-Age-Drama über die Identitätssuche eines schwulen Schwarzen Jungen

Juli 2017


Kinostarts

Ein Chanson für Dich, F 2017, Regie: Bavo Defurne
mit Isabelle Huppert, Kévin Azaïs
Isabelle Huppert spielt eine Frau, die einst als Sängerin beim Eurovision Song Contest gegen ABBA verlor. Nachdem es mit ihrer Karriere bergab ging, war sie gezwungen in einer Fabrik zu arbeiten und Pasteten zu garnieren. Doch nun wagt sie ein Comeback beim ESC-Vorentscheid ...
ab 06.07. im Kino, Trailer

Dream Boat, D 2017, Regie: Tristan Ferland Milewski
Doku über eine ganz besondere Kreuzfahrt: Schwule Männer aus knapp 90 Nationen verbringen eine Woche an Bord eines Schiffes, um ausgelassen zu feiern
ab 13.07. im Kino, Trailer, Preview am 05.07. bei MonGay im Kino International

Der Ornithologe, P/F/BR 2016, Regie: Joao Pedro Rodrigues,
mit Paul Hamy
In seinem rätselhaften Abenteuerfilm versucht der schwule Regisseur Joao Pedro Rodrigues eine queere Lesart der Legende des Heiligen Antonius
ab 13.07. im Kino, Trailer, Screening am 17.07. bei MonGay im Kino International

The Party, UK 2017, Regie: Sally Potter,
mit Patricia Clarkson, Cherry Jones, Emily Mortimer, Kristin Scott, Bruno Ganz
Eine kultivierte Londoner Dinnerparty endet in Sally Potters schwarzer und queerer Komödie in Chaos und rasender Wut
ab 27.07. im Kino, Trailer, Preview am 24.07. bei MonGay im Kino International


DVD/Blu-Ray-Starts


The Falls – Die Trilogie (Pro-Fun), ab 07.07. auf DVD
Filmtrilogie über die schwule Liebe zwischen zwei gläubigen Mormonen


Juni 2017

Kinostarts


Whitney: Can I Be Me, USA 2017, Regie: Nick Broomfield, Rudi Dolezal Die Doku wirft einen Blick auf das Leben und den tragischen Tod der großen Popdiva. Was es für Whitney Houston bedeutete, sich als Schwarze in einer weißen Musikindustrie zu bewegen, wird ebenso verhandelt wie die Liebesbeziehung zu ihrer Jugendfreundin Robyn Crawford
ab 08.06. im Kino, Trailer, Preview am 05.06. bei MonGay im Kino International

Mein wunderbares West-Berlin, D 2017, Regie: Jochen Hick
Nach „Out in Ost-Berlin“ widmet sich Jochen Hick in seiner aktuellen Doku dem damaligen Westteil der Stadt und liefert eine Chronik schwuler Bewegungsgeschichte
ab 29.06. im Kino, Trailer, Preview am 26.06. bei MonGay im Kino International

Axolotl Overkill, D 2017, Regie: Helena Hegemann
mit Jasna Fritzi Bauer, Arly Jover, Mavie Hörbiger, Laura Tonke Verfilmung des gleichnamigen Romans der lesbischen, in Berlin lebenden Autorin Helena Hegemann, die beim Film auch selbst Regie führte. Es geht um die 16-jährige Mifti, deren Leben aus Drogen und Parties besteht und die nach mehreren Affären sowohl mit Männern als auch mit Frauen immer mehr abdriftet ...
ab 29.06. im Kino, Trailer

Dries, D/B 2017, Regie: Reiner Holzemer
Doku über den queeren Modedesigner Dries van Noten
ab 29.06. im Kino, Trailer, Preview am 19.06. bei MonGay im Kino International


DVD/Blu-Ray-Starts

Florence Foster Jenkins (Constantin), ab 01.06. auf DVD/Blu-Ray
Biopic über die Operndiva Florence Foster Jenkins, deren schief gesungene Arien ihr eine beachtliche Fangemeinde einbrachten. Hochkarätig besetzt mit Meryl Strepp und Hugh Grant

Kiss me, Kill me (Pro-Fun), ab 02.06. auf DVD
Krimikomödie mit „Queer as Folk“-Star Gale Herold: Als der Exlover eines TV-Produzenten unverhofft auf dessen Geburtstagsparty auftaucht, führt dies zu einer deftigen Beziehungskrise und schließlich zur ersten von vielen Leichen

Penny Dreadful – Staffel 3 (Paramount), ab 08.06. auf DVD/Blu-Ray
Letzte Staffel der im viktorianischen England spielenden US-amerikanisch-britischen Horrorserie des schwulen Autors John Logan. Zur Serie gehören auch verschiedene queere Charaktere

Orange Is the New Black – Staffel 4 (Studiocanal), ab 08.06. auf DVD/Blu-Ray
Einen Tag bevor die 5. Staffel auf der Streaming-Plattform Netflix verfügbar sein wird, erscheint die 4. Staffel der Knastserie auf DVD/Blu-Ray, die aufgrund der vielen lesbischen Charaktere in der Community Kultstatus genießt

Die Taschendiebin (Koch), ab 08.06. auf DVD/Blu-Ray
Regisseur Park Chan-Wook hat Sarah Waters lesbischen Roman „Solange du lügst“ als opulent ausgestatteten S/M-Thriller verfilmt. Die Handlung wurde dabei vom viktorianischen England ins Korea der 30er-Jahre verlegt: Ein Diebin soll getarnt als Dienstmädchen dabei helfen, ihre reiche Herrin auszunehmen, die von ihrem autoritären Onkel für S/M-Spielchen missbraucht wird. Doch die beiden Frauen verlieben sich ineinander

Below Her Mouth (Weltkino), ab 09.06. auf DVD/Blu-Ray
Supermodel Erika Linder spielt in ihrer ersten Kinorolle die androgyne Dachdeckerin Dallas, die eine Modejournalistin umwirbt. Der Film legt dabei sein Augenmerk vor allem auf explizite Sexszenen zwischen den beiden Frauen

Das Nest (Salzgeber), ab 15.06. auf DVD
Vierteilige Miniserie über einen jungen Mann, der in die queere Szene der Metropole Porto Alegre eintaucht

Retake (Pro-Fun), ab 30.06. auf DVD
Schwules Roadmovie über einen Mittvierziger, der einen Stricher engagiert, um ihn auf einen Trip durch die kalifornische Wüste mitzunehmen

Mai 2017

Kinostarts

 

Alien: Covenant, USA 2017, Regie: Ridley Scott
mit Michael Fassbender, Katherine Waterston
Die Alien-Filmreihe geht wieder unter Regie von Ridley Scott („Alien“, „Blade Runner“) in die nächste Runde: Diesmal macht die Crew des Kolonisationsraumschiffs Covenant auf einem fremden Planeten Bekanntschaft mit den aggressiven Aliens. Zur Crew gehört auch ein schwules Paar. Update, 15.05.: Ohne die Kenntnis des vorab veröffentlichten Filmclips, der im Film selbst nicht integriert wurde und in Form eines Prologs verschiedene Charaktere auf dem Raumschiff vorstellt - darunter auch das schwule Paar -, sind die beiden homosexuellen Figuren kaum mehr als solche erkennbar und ihre Beziehung wird nur in einem kurzen Moment angedeutet.
ab 18.05. im Kino, Trailer

Song to Song, USA 2017, Regie: Terrence Malick
mit Rooney Mara, Michael Fassbender, Ryan Gosling
Starbesetztes, in der Welt der Musikindustrie angesiedeltes Liebesdrama um zwei Dreiecksgeschichten, das typisch für den Regisseur Terrence Malick keiner linearen Handlung folgt. Die Protagonistin Faye (Rooney Mara) hat Affären mit dem Songschreiber BV (Ryan Gosling), dem Produzenten Cook (Michael Fassbender) als auch der Französin Zoey (Bérénice Marlohe).
ab 25.05. im Kino, Trailer

Queeres Kino gibt es im Mai auch beim Xposed International Queer Film Festival vom 11.–14.05. im Moviemento

DVD/Blu-Ray-Starts

Die Geschwister (Salzgeber), ab 03.05. auf DVD
Berlin-Film: Der schwule Immobilienmakler Thies besorgt dem polnischen Geschwisterpaar Bruno und Sonja, dessen Aufenthaltsstatus ungeklärt ist, unter der Hand eine Wohnung in Neukölln. Mit dem sich geheimnisvoll gebenden Bruno beginnt er eine Affäre.

Transit Havanna (SchröderMedia), ab 04.05. auf DVD
Kuba im Wandel: Die Dokumentation begleitet drei kubanische Trans*Personen, die in dem sozialistischen Land auf eine geschlechtsangleichende Operation hoffen.

Die Florence Foster Jenkins Story
(Salzgeber), ab 10.05. auf DVD
Doku mit vereinzelten Spielfilmsequenzen: Mehrere ExpertInnen erzählen vom Leben Florence Foster Jenkins, die als schlechteste Opernsängerin der Welt berühmt wurde.

Die Mitte der Welt (Universum), ab 12.05. auf DVD/Blu-Ray
Verfilmung von Andreas Steinhöfels bekannten Coming-of-Age-Roman: Im Zentrum des Familiendramas steht der 17jährige Phil, der sich zu einem neuen Mitschüler hingezogen fühlt und die erste große Liebe erlebt.

Akron (Pro-Fun), ab 19.05. auf DVD
Die Studenten Benny und Christopher aus Ohio verlieben sich ineinander. Doch als ein in der Vergangenheit liegender, tragischer Unfall, der ihre beiden Familien betrifft, wieder ans Tageslicht kommt, wird ihre Liebe auf eine harte Probe gestellt.

Bromance (Pro-Fun), ab 19.05. auf DVD
Romantisches Drama aus Argentinien um die drei Jugendfreunde Adrian, Santiago und Daniel, die zum Zelten ans Meer fahren. Dabei hegt Daniel heimliche Gefühle für Santiago.

Catfight (Koch), ab 26.05. auf DVD/Blu-Ray
Komödie mit Sandra Oh als gutgestellte Hausfrau und Anne Heche („Ally McBeal“, Ex von Ellen DeGeneres) als lesbische Künstlerin, die so zerstritten sind, dass sie immer wieder mit Fäusten aufeinander losgehen.

April 2017

Kinostarts

 

Esteros, ARG/BRA 2016, Regie: Papu Curotto
mit Ignacio Rogers, Esteban Masturini, Joaquín Parada
Nach 10 Jahren in Brasilien kehrt Matías für einen Besuch in seine argentinische Heimat zurück. Er trifft seinen Kindheitsfreund Jeronimo wieder. Gemeinsam fahren die beiden Männer für einige Tage in die Esteros del Iberá, wo sie sich bereits als Teenager näherkamen
ab 06.04. im Kino, Trailer, Preview am 03.04. bei MonGay im Kino International

Below Her Mouth, CDN 2016, Regie: April Mullen
mit Erika Linder, Natalie Krill, Sebastian Pigott
Supermodel Erika Linder spielt in ihrer ersten Kinorolle die androgyne Dachdeckerin Dallas, die eine Modejournalistin umwirbt. Der Film legt dabei sein Augenmerk vor allem auf explizite Sexszenen zwischen den beiden Frauen
ab 13.04. im Kino, Trailer
mehr zum Film in der aktuellen SIEGESSÄULE

Siebzehn, A 2017, Regie: Monja Art
mit Elisabeth Wabitsch, Anaelle Dézsy, Alexandra Schmidt
Coming-of-Age-Drama, das in der niederösterreichischen Provinz spielt: Die 17jährige Paula verliebt sich in ihre Mitschülerin Charlotte
ab 27.04. im Kino, Trailer
mehr zum Film in der aktuellen SIEGESSÄULE

Toro, D 2015, Regie: Martin Hawie
mit Paul Wollin, Miguel Dagger, Leni Speidel
Zwei Underdogs stehen im Mittelpunkt des Schwarzweißdramas: Piotr verdient sich in Berlin als Escort für Frauen sein Geld, während der drogensüchtige Victor auf dem Schwulenstrich anschaffen geht. Er bekommt zunehmend Probleme mit seinen Dealern und eine Spirale der Gewalt setzt ein
ab 27.04. im Kino, Trailer, Preview am 24.04. bei MonGay im Kino International


DVD/Blu-Ray-Starts



Der Priester (SchröderMedia), ab 06.04. auf DVD
Homo-Klassiker von Antonia Bird um einen jungen Priester in Liverpool, dessen Homosexualität öffentlich bekannt wird, nachdem ihn die Polizei beim Sex mit einem Mann erwischt. Der Film gewann 1995 den Publikums-Preis beim Teddy und erscheint jetzt zum ersten Mal in Deutschland auf DVD

Alle Farben des Lebens (WVG), ab 07.04. auf DVD/Blu-Ray
In dem mit Starbesetzung aufwartenden Drama spielt Elle Fanning den Transjungen Ray, der nach seinem Coming-out eine Transition beginnen möchte. Doch die sonst so liberale Familie sträubt sich dagegen

Take Me For A Ride (Salzgeber), ab 12.04. auf DVD
Lesbische Liebes-/Coming-Of-Age-Geschichte aus Südamerika

Seashore (Pro-Fun), ab 14.04. auf DVD
Schwules Coming-out-Drama über einen Teenager, der sich in seinen besten Freund verliebt

Köpek - Geschichten aus Istanbul (GMfilms), ab 21.04. auf DVD
Episodenfilm, der anhand von drei in Istanbul spielenden Geschichten ein Porträt der türkischen Gesellschaft zeichnet. Zu den ProtagonistInnen gehört auch die Transfrau und Sexarbeiterin Ebru, die um die Liebe eines Mannes kämpft

Jonathan (Lighthouse), ab 21.04. auf DVD/Blu-Ray
Deutsches Melodram, das auf einem Bauernhof spielt. Es geht um Familienprobleme und ein Coming-out im hohen Alter

Auf den zweiten Blick (Salzgeber), ab 21.04 auf DVD
Gregs große Liebe Alex meldet sich nach 15 Jahren Funkstille bei ihm wieder, nachdem er zuvor spurlos verschwunden war. Als sich die beiden wiederbegegnen, entflammt die alte Leidenschaft erneut. Doch bei Greg kommen Zweifel auf und die Frage, was in all den Jahren passiert ist

 

Es gibt leider keine weiteren Artikel in dieser Rubrik.

Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und den Adserver Google DFP. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, stimmen Sie dem zu.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK