Siegessäule - NEWS/COMMENTS

Meldung

Schwuler Mann wurde im Volkspark Friedrichshain getötet

Zeugen gesucht! Mit der Veröffentlichung eines neuen Fotos des Opfers wenden sich die Ermittler an die Öffentlichkeit

Märchenbrunnen im Volkspark Friedrichshain © Wiki Commons / Inductor

Update 19.05.17 – Die Polizei Berlin hofft mit der Veröffentlichung eines aktuelleren Fotos des aus Südtirol stammenden Opfers neue Erkenntnisse zu gewinnen. Bisher sind elf Hinweise bei der Polizei eingegangen, die zur Zeit geprüft werden. Mit Blick auf die laufenden Ermittlungen wurden bisher keine Angaben zu möglichen Hintergründen der Tat gemacht. Dennoch teilte die Polizei in ihrer Meldung mit, dass das Opfer homosexuell war. Das Ermittlerteam erhofft sich dadurch Hinweise zu bekommen, um die Tat und deren Umstände aufklären zu können.

15.05.17 – Die Polizei Berlin und die Staatsanwaltschaft Berlin teilten heute in einer gemeinsamen Meldung mit, dass der am Sonntag gegen 5 Uhr morgens von Passanten aufgefundene, tödlich verletzte Mann identifiziert wurde. Es handelt sich um den 34-jährigen italienischen Staatsangehörigen Stefan Unterweger. Alarmierte Rettungskräfte der Berliner Feuerwehr hatten dem Mann nicht mehr helfen können, er verstarb. In der Meldung ist angegeben, dass das getötete Opfer homosexuell war. Die Obduktion ergab, dass es durch mehrere Stiche in den Oberkörper tödlich verletzt wurde. Zum Tatwerkzeug sind zurzeit keine genaueren Angaben möglich.

Der Tatzeitraum konnte mittlerweile eingegrenzt werden: Herr Unterweger dürfte zwischen 2 und 5 Uhr am späteren Fundort, Volkspark Friedrichshain, im Bereich des „kleinen Bunkerberges“, angegriffen und getötet worden sein. Ein Tatmotiv ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht bekannt.

Die 3. Mordkommission fragt:

Wer hat sich am Sonntag, den 14. Mai 2017, im Zeitraum von 1 bis 5 Uhr im Volkspark Friedrichhain aufgehalten und verdächtige Wahrnehmungen gemacht?

Gibt es Taxifahrer, die in diesem Zeitraum in der Umgebung des Parks Fahrgäste aufgenommen oder abgesetzt haben?

Wer kannte das Opfer und kann Auskunft zu seinen Lebensgewohnheiten und Bekannten machen?


Hinweise nimmt die 3. Mordkommission in 10787 Berlin-Tiergarten, Keithstraße 30, unter der Rufnummer (030) 4664-911333, per Email oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.


Mit der Veröffentlichung eines Fotos des Opfers wenden sich die Ermittler an die Öffentlichkeit:

Aktuelles Foto des Opfers:



Berlin-Queer-Kalender

<<Dezember>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Anzeige

Themen auf SIEGESSÄULE.DE

Diese Website verwendet Cookies und Google Analytics. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, stimmen Sie dem zu.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK