Siegessäule - NEWS/COMMENTS

Pride

Die Highlights der Berliner CSD-Woche

Im Juli fährt die Berliner Community wieder alles auf – neben CSD, Lesbisch-Schwulem Stadtfest oder Dyke* March gibt’s etliche spannende LGBTI-Events

© Emmanuelle Contini

14.07.17 – Lesbisch-Schwules Stadtfest
Zwei Tage lang ist der Kiez um die Motzstraße beim großen traditionellen Straßenfest der Anlaufpunkt für nahezu die gesamte Berliner queere Szene. Stets mehrere hunderttausend Menschen schlendern und schlemmen, trinken und feiern hier zwischen Nollendorfplatz und Fuggerstraße. Zig Stände, u. a. auch SIEGESSÄULE, plus mehrere Bühnen und Shows runden das Spektakel ab. 15./16.07., 11:00, Motzstraßenkiez

Behindert und verrückt feiern – Pride Parade Berlin
Menschen mit Handicap gehen häufig unter im bunten, lauten CSD-Taumel. Damit auch ihre Anliegen wahrgenommen werden, demonstrieren sie kurzerhand seit 2013 zusätzlich bei einer eigenen Parade. Das Motto diesmal lautet: „ganzhaben statt teilhaben!“ Los geht’s am Hermannplatz, und Endpunkt ist wieder der Südblock, wo Abschlusskundgebung plus Party steigen.
15.07., 15:00, Hermannplatz

Gay Night at the Zoo
Einer der unverzichtbaren Standards während der Pride-Woche ist die Tanznacht im Berliner Zoo zwischen Pinguinen und Affenfelsen. Auf der Bühne sorgen die alten Bekannten Lucy van Org, Kay Ray und Roman Shamov für eine „beswingte“ Show. 17.07., 19:00, Zoologischer Garten

CSD auf der Spree
Normalerweise sind Touren auf der Spree ja ziemlich dröger Touri-Kram – nicht so, wenn diese „Regenbogenflotte“ in See sticht! Auf zwölf Schiffen geht’s dieses Mal mit Mucke, guter Laune und den berühmten knallbunten Puscheln heiß her.
20.07., 17:30, diverse Anleger (Boarding)

Dyke* March
Die Demo für lesbische Sichtbarkeit und Lebensfreude startet in diesem Jahr vor dem Flughafen Tempelhof und endet wie immer am Südblock. Auf der Abschlussparty wird ab 20:45 das EM-Spiel Deutschland gegen Italien übertragen. Auch die Dykes on Bikes fahren in diesem Jahr wieder am Anfang des Demozugs – neu: Es ist diesmal keine Anmeldung für die Frauen auf den heißen Öfen erforderlich. Einfach mit dem motorisierten Zweirad vorbeikommen!
Mehr Infos unter dykemarchberlin.com!
21.07., 18:30, Platz der Luftbrücke

Revolver – Pride Heros
Die offizielle Eröffnungsparty des CSD Berlin läutet mit jeder Menge Electro-Wumms und heißen Kerlen das Partywochenende ein.
21.07., 23:00, KitKatClub
http://csd-berlin.de/
CSD Berlin 2017
Wenn sich Dutzende bunte Trucks in Bewegung setzen, Pop bis EDM in den Straßenschluchten widerhallt und Abertausende Homos und Queers mitlaufen, tanzen und protestieren – dann ist CSD! Die Demo steht dieses Jahr unter dem Motto „Mehr von uns – Jede Stimme gegen rechts“. Weitere Infos unter csd-berlin.de
22.07., 12:00, Ku’damm/Joachimsthaler Str.

Liquid
Wie bereits letztes Jahr geht’s bei der offiziellen CSD-Party für Lesben im Musik & Frieden rund. Auf ganzen vier Floors gibt’s eine wilde Mischung aus Rock und Charts und Dance bis hin zu Oriental.
22.07., 21:00, Musik & Frieden

Unity Pride
Bis zu 4.000 Menschen bietet die fette Location im Funkhaus bei der offiziellen Abschlussparty des CSDs Platz. Das Line-up ist dementsprechend ausufernd und ziemlich geil: u. a. Ellen Alien, Boys Noize, Deepneue und Gloria Viagra sorgen mit Electro bis Pop für eine lange Feiernacht.
22.07., 22:00, Funkhaus Berlin



Anzeige

Themen auf SIEGESSÄULE.DE