Siegessäule - NEWS/COMMENTS

Internationaler Tag gegen LGBTI-Feindlichkeit

Events zum IDAHOT in Berlin!

Zum Internationalen Tag gegen Homo-, Trans- und Biphobie am 17.05. finden in diesem Jahr viele tolle Veranstaltungen und Aktionen statt. SIEGESSÄULE gibt einen Überblick

© jackielynn

16.05.18 – Am 17.05., ist wieder Internationaler Tag gegen Homo-, Trans- und Biphobie (auf englisch: International Day Against Homophobia, Transphobia and Biphobia, kurz IDAHOT). Seit 2005 werden an diesem Datum weltweit Zeichen gegen Diskriminierung und Hass gesetzt. 

Zum diesjährigen IDAHOT, oder IDAHOBIT* (Internationaler Tag gegen Homo-, Bi, Inter*- und Trans*feindlichkeit), stehen auch in und um Berlin wieder eine ganze Reihe spannender Events an. Hier die Termine im Überblick!

BERLIN:

IDAHOT 2018 – Verfolgt – Verhaftet – Verurteilt. 16.05., 19:30, aquarium
Veranstaltung von Queeramnesty zur Situation von LGBTI in Russland, Vortrag und Diskussion mit Live-Zuschaltung von AktivistInnen aus St. Petersburg und Moskau

Alexanderplatz verqueeren zum IDAHOT, 17.05., 18:00, Alexanderplatz
Kundgebung gegen Homo-, Bi- und Transphobie, organisiert von der Gruppe Queeronaut_*

Kundgebung am Internationalen Tag gegen Homophobie und Transphobie, 17.05., 16:00, Bahnhof Wittenbergplatz, Ausgang Richtung KaDeWe
Der Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg (LSVD) und das Bündnis gegen Homophobie rufen zu einer Kundgebung am Wittenbergplatz auf. RednerInnen u. a.: Angelika Schöttler, Bezirksbürgermeisterin von Tempelhof-Schöneberg, Seyran Ates, Gründerin der Ibn-Rushd-Goethe-Moschee, Susanne Stumpenhusen, Landesleiterin von ver.di Berlin-Brandenburg. Moderation: Jörg Steinert, Geschäftsführer des Lesben- und Schwulenverbandes Berlin-Brandenburg

Protect every Kiss! Standup!, 17.05., 12:00-14:00, Friedrichstraße, vor dem Tränenpalast
Info-Stand von Maneo am Bahnhof Friedrichstraße

Protect every Kiss! Kiss-In!, 17.05., 17:00-17:30, Nollendorfplatz, Motzstr./Ecke Kleiststr.
Kiss-In und Anschneiden des "Kiss Kiss Berlin Regenbogenkuchens" von Maneo. Weil LGBTI in Berlin in der Öffentlichkeit angegriffen wurden, „weil sie sich sichtbar zeigten, weil sie Hand-in-Hand unterwegs waren, weil sie sich mit einem Kuss begrüßt oder verabschiedet hatten“, will Maneo mit einer Kiss-In-Aktion zum IDAHOT ein Zeichen gegen Homophobie, Trans*phobie und Hassgewalt setzen.

Rainbowflash zum Internationalen Tag gegen Homo/Trans/Biphobie, 17.05., 18:30, Denkmal für die im Nationalsozialismus verfolgten Homosexuellen, Aktion von Quarteera e. V.: „Zusammen lassen wir bunte Luftballons mit persönlichen Zetteln, Geschichten und Wünschen in die Luft steigen. Als russischsprachiger Verein wollen wir besonders die Solidarität mit LGBT*IQ in den ehemaligen Ländern der Sowjetunion zeigen.“

Ausstellungseröffnung Abfallprodukte der Liebe, 17.05., 18:00, Akademie der Künste
Performance zur Erinnerung an den Schandparagraphen § 175 auf dem Pariser Platz mit Rosa von Praunheim u.a., Sigrid Grajek singt schwul-lesbische Lieder. Ab 19 Uhr: Ausstellungseröffnung mit Jeanine Meerapfel, Elfi Mikesch und Rosa von Praunheim und Musik von Mona Mur u. a.

Aktion Standesamt 2018: Infoveranstaltung, 17.05., 19:00, xart splitta
Nur die Optionen "männlich" oder "weiblich" im Geburtenregister? Das geht nicht, beschloss das Bundesverfassungsgericht letztes Jahr. Nun muss die Regierung bis Ende 2018 eine neue Regelung im Personenstandsrecht finden. Anlässlich der Deadline plant das Bündnis "Aktion Standesamt" eine Aktionswoche im Oktober: die Forderung nach einem "dritten Geschlechtseintrag" soll nochmal unterstrichen werden. Heute Abend wird die Kampagne im xart splitta vorgestellt.

Niederländische Botschaft: Podiumsdiskussion und Buchpräsentation,17.05., 19:00, Niederländische Botschaft/ Klosterstr. 50
Lela Lähnemann aus dem Berliner Senat und Carlo van der Linden für die Stadt Amsterdam sprechen über Stadtpolitik und Maßnahmen gegen Transphobie. Außerdem wird die Fotoserie des niederländischen Fotografen Jasper Groen über ein trans* Coming-out vorgestellt

Queerpolitische Dampferfahrt, 17.05., 20:00, Anlegestelle Greenwichpromenade/ Tegel
Die Reinickendorfer Kreisverbände von SPD, AGqueer, Grüne, Linke und FDP laden zu einem Schifffahrt über den Tegeler See ein. Die Fahrt beginnt mit einer Podiumsdiskussion zum Thema "Queerpolitik in den Außenbezirken" und endet um 22:00, wieder zurück an der Anlegestelle

POTSDAM:

IDAHOT*@Landtag Brandenburg, 17.05., 10:00-15:00, Alter Markt/ Potsdam, im Rahmen des CSD Potsdam

LSVD-Infostand zum IDAHOT, 17.05., 12:00-17:00, Luisenplatz am Brandenburger Tor/ Potsdam, mit Infomaterial zu Regenbogenfamilien


 

 

 



Berlin-Queer-Kalender

<<Mai>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31

Anzeige

Themen auf SIEGESSÄULE.DE

Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und den Adserver Google DFP. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, stimmen Sie dem zu.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK