Siegessäule - NEWS/COMMENTS

Partytipps

Clubradar: Berlins queere Top-Partys am Wochenende (13.–15.07.)

Dieses Wochenende gibt’s Extravaganza pur: eine wilde Mischung aus poppigen Party-Klassikern, künstlerischer Trash-Feierei und einem zweitägigen ESC-Marathon

Das letzte Abendmahl: Die Travestie für Deutschland tritt am Samstag bei Popkicker auf

1. Popkicker  
Wie der Name schon verrät, beschallen am Samstag wieder jeder Menge Popkracher aus verschiedenen Jahrzehnten, sowie House und Retro die gut gelaunten Gäste auf der allseits beliebten und stets proppevollen Partyreihe der faboulösen Jurassica Parka. Wer sich noch an die Kampagne „Travestie für Deutschland“ (TfD) erinnert, die für die Bundestagswahl im letzten September die AfD aufs Korn nahm, darf sich besonders freuen: Die TfD legt mit Jade Pearl Baker, Jacky-Oh Weinhaus, Matthew Peach und Victoria Bacon eine Showeinlage ein! 14.07., 23:00, SchwuZ

2. Horse Meat Disco  
Für alle, die schon sehnsüchtig mit den Hufen scharren, steht wieder Auslauf an! Nach einer Phase der Unregelmäßigkeit scheint die Party in ihrem alten Zweimonatsrhythmus zurückgefunden zu haben – im Juli geht's wieder rund! Die DJs Stathis, Luke Howard, James Hillard u. a. bringen die große schwule Fanbase der electroiden Disco-Reihe in Bewegung.
14.07., 23:59, Bauakademie

3. Trash Era  
Kunst meets Party: 24 Stunden lang erwartet die queere Crowd die volle Dröhung an internationalen KünstlerInnen, ein fettes Line-Up und sogar ein Location-Wechsel. Am Freitag geht es in der Wilden Renate los mit einem Schwerpunkt auf Performances und tags darauf geht die Sause quasi als After-Party open air in der Else weiter (ab 10:00)! Wer genug Kondition hat, kann morgens beim „Trash Walk“ sogar gemeinsam mit der Partycrowd von einer Location zur nächsten laufen. Am Start ist in beiden Locations ein fresher Mix aus Performance-Artists mit Tristan Rehbold, Jorge Benavides, Maria Basura u. a. unter der Leitung von „Post Drag autist Queen“ Oozing Gloop sowie DJs wie Deepneue, Ziga Tomori Andre Fau, Ady Toledano, Eduardo de la Calle oder Anja Zaube.
13.07., 20:00, Salon zur Wilden Renate

4. Eurovision Weekend  
ESC im Juli?! Aber sicher! Zum jährlichen ESC-Weekend haben sich in diesem Jahr der deutsche und der israelische ESC-Fanclub zusammengetan. Los geht’s am Freitag mit einer Welcome Party im Restaurant März mit Opening-Show, Karaoke und Eurovision-Dancefloor, weiter geht’s am Samstag mit einem eigenem, kleinen Songcontest im Pfefferberg Theater. Als Stargäste sind neben Cindy Berger, vom Ex-Schlagerduo Cindy & Bert und bekannt durch Hits wie „Immer wieder sonntags“, ebenso kleinere Ex-ESC-Sternchen mit dabei. Im Anschluss gibt's ne große Party und am Sonntag Eurovision-Kater-Brunch. Yay!
13.–15.07., diverse Uhrzeiten und Locations

5. Fries
Achtung, heiß und fettig: Beim noch recht neuen elektronischen Dance- und Chill-Out für Queers gibt es neben Frischluft und Feierlaune auch jede Menge echte Fritten zu knabbern. Zum Höhepunkt des Sommers und hoffentlich unter blauem Himmel kann man es sich im weitläufigen Biergarten mit Discomucke den Start ins Wochenende versüßen: Unter dem Motto „Disco Divas & Heros“ legen Berliner DJ-Liebling Ena Lind, Lucky Pierre, Minq und Tannhäuser auf.
13.07., 16:00, Festsaal Kreuzberg



Berlin-Queer-Kalender

<<September>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Anzeige

Themen auf SIEGESSÄULE.DE

Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und den Adserver Google DFP. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, stimmen Sie dem zu.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK