Siegessäule - NEWS/COMMENTS

Kult im Schwulen Museum

Flying Lesbians: „Unser Name ist ein permanentes Coming-Out“

Mit ihrer Hymne „Wir sind die homosexuellen Frauen“ rockten sie die 70er. Zu einem Talk am 5. November treffen nun drei Mitglieder der legendären Band wieder zusammen. Wir sprachen mit Cillie Rentmeister von den Flying Lesbians

Nicht nur metaphorisch gemeint: "Flying Lesbian" Cillie Rentmeister als Privatpilotin in ihrem eigenen Flugzeug

05.11.18 – Cillie, ihr wart mit den Flying Lesbians eine der ersten Frauenrockbands auf dem Kontinent. Wie kam es dazu? Cristina Perincioli und ich lebten damals in einer Frauenkommune am Paul-Lincke-Ufer, mit viel Platz. Dort haben wir angefangen zu proben, aber wir blieben im Experimentierstadium. Im Mai 1974 kam dann der berühmte glückliche Zufall: der Moment, als die eingeladene britische Frauenrockband drei Tage vor dem ersten großen Frauenfest ausfiel. Ich und die Schlagzeugerin von der „Experimentiergruppe“ trommelten quasi über Nacht noch vier andere Frauen zusammen. Männerbands liehen uns ihr Equipment, und wir konnten mit Texten, die wir in der Tasche hatten, und nur zwei Proben den ersten Auftritt hinlegen.

Für Montagabend, zur Finissage der Ausstellung „Radikal – lesbisch – feministisch“ im Schwulen Museum, ist eine Reunion der Flying Lesbians angekündigt. Wer hatte die Idee? Die Kuratorinnen der Ausstellung, Regina Krause, Monne Kühn und Christiane Härdel. Aber wir sind nicht mehr „die“ Flying Lesbians, weil von uns sieben schon zwei verstorben sind und zwei sich nicht mehr sichtbar in der Öffentlichkeit als Lesben zeigen wollen. Unser Bandname bedeutet ja ein permanentes Coming-out, bis heute. Wir wären bei dem Auftritt also nur noch drei.

Was erwartet uns dann? „Ein kurzer Flug mit drei Flying Lesbians durch vierzig Jahre“: ein lockerer Talk und Singalong. Wir erzählen aus der Bandgeschichte, und dann bei einigen „Zwischenlandungen“ in den folgenden vier Jahrzehnten, was uns drei musikalisch und frauen- und lesbenpolitisch weiter bewegte, was sich veränderte. Wir zeigen dazu Fotos, Musik- und Videoausschnitte. Monika Mengel und Danielle de Baat bieten auch einige Songs live. Proben mussten sie quasi virtuell im Internet, per Whatsapp und WeTransfer! Wir drei wohnen ja fast 1000 Kilometer auseinander, zwischen Potsdam, Eifel und Amsterdam, und freuen uns natürlich auf das Zusammentreffen – auch mit der Lesben-Community in Berlin!

Dana Müller

 

Flying Lesbians: Sing-Along & Talk, 05.11., Schwules Museum, 19:00

 



Anzeige

Themen auf SIEGESSÄULE.DE

Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und den Adserver Google DFP. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, stimmen Sie dem zu.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK