Siegessäule - Advertorial

ANZEIGE
©ASKANIA AG

Luxusuhren aus Berlins einziger Uhrenmanufaktur – ASKANIA

Weltneuheit: Die QUADRIGA 2018 – Eine Borduhr für Ihr Handgelenk!

Die limitierte Jahrgangsuhr der ASKANIA Uhrenmanufaktur stellt in diesem Jahr nicht nur eine Hommage an Deutschlands bekanntestes Wahrzeichen dar, sondern auch an eine der ursprünglichsten Uhren des Berliner Traditionsunternehmens.


©ASKANIA AG

Das patentierte Gehäuse der QUADRIGA 2018 besticht durch einen zeitgemäßen Materialmix aus hochfestem Titan, Edelstahl und verschleißfreier schwarzer Keramik. Titan ist unglaublich zäh, von höchster Festigkeit, besitzt eine ebenso gute Polierfähigkeit wie Edelstahl und ermöglicht schließlich – trotz der repräsentativen Größe des Uhrengehäuses – eine spürbare Gewichtsreduzierung.

Die Besonderheit der „Borduhr am Handgelenk“ ist ein spezielles Bajonettsystem, welches es ermöglicht, das wasserdichte Uhrengehäuse aus Edelstahl von einer Trägerplatte aus superfestem Titan zu trennen um es mit anderen Haltevorrichtungen kombinieren zu können. Platzieren Sie diesen in Handarbeit hochveredelten luxuriösen Zeitmesser auf dem Cockpit Ihres Oldtimers, der Jacht oder eines Fliegers oder mit dem exklusiven „Keilrad“ aus Bangkirai-Holz auf Ihrem Schreibtisch! – Ein absolutes Muss für jeden Uhrensammler!

Damit ist das Uhrengehäuse eine absolute Weltneuheit auf dem Uhrenmarkt und verstärkt den repräsentativen Charakter der Jahrgangsuhr. Die QUADRIGA 2018 bietet eine hohe Wertbeständigkeit, technische Raffinessen sowie eine sehr gute Alltagstauglichkeit.

Jahrgangsuhr · Limitiert auf 147 Stück
Handaufzug · Ø 49 mm · handskelettiertes Uhrwerk

Für den besonderen Uhrenliebhaber werden die Limitierungsnummern 001–010 mit einer Lünette aus massivem, 18-karätigem Roségold und vollskelettiertem Uhrwerk mit partieller Rosévergoldung gefertigt!


©ASKANIA AG

Das Taschenuhrwerk vom ASKANIA Kaliber 1065 wurde in liebevoller Handarbeit und zahlreichen Arbeitsstunden hochveredelt. Von handpolierten Schrauben über die Skelettierung der Brücken bis hin zu unterschiedlichsten Schliffbildern und aufwändiger Galvanisierung der Werkteile bietet die QUADRIGA 2018 ein Beispiel deutscher Uhrmacherkunst. Das mechanische Handaufzugs-Werk lagert auf 17 Rubinen und bietet eine Gangreserve von 40 Stunden. Die Limitierungsnummern 001–010 bieten dabei eine noch exklusivere Veredelung des Werkes sowie die Rosévergoldung einzelner Werkteile.


©ASKANIA AG

Lesen Sie weiter!

Die ASKANIA AG – Berlins einzige Uhrenmanufaktur

„So tickt Berlin ...“ – unter diesem Slogan fertigt die ASKANIA AG in Berlin Premiumuhren und knüpft damit an eine bis 1871 zurückreichende Tradition an. Der Erfinder Carl Bamberg, Sohn eines Uhrmachers und Schützling von Carl Zeiss, hatte damals in Berlin den Grundstein gelegt und ASKANIA binnen kurzem in einer Spitzenposition am Markt etabliert. Die Tradition, mechanische Uhren in Handarbeit zu fertigen, führt ASKANIA seit 2004 mit Begeisterung weiter. Seit 2006 ist das Unternehmen wieder marktfähig und bereichert Uhrenliebhaber, Sammler und die, die den Luxus von mechanischen Uhrwerken am Handgelenk schätzen, mit besonderen Zeitmessern. Die wachsende Nachfrage an qualitativ hochwertigen Uhren, die in Handarbeit gefertigt werden, stillt ASKANIA als einzige Uhrenmanufaktur und Traditionsmarke der Hauptstadt.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

ASKANIA AG 
Kurfürstendamm 170 · 10707 Berlin
· TEL +49 (0)30 364 285 160 · FAX +49 (0)30 364 285 177

FLAGSHIPSTORE / MANUFAKTUR
Hackesche Höfe · Rosenthaler Straße 40/41 · 10178 Berlin
TEL +49 (0)30 364 285 160

ATELIER
Palais Holler · Kurfürstendamm 170 · 10707 Berlin
· TEL +49 (0)30 364 285 153

ONLINE BOUTIQUE
www.askania.berlin



Anzeige

Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und den Adserver Google DFP. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, stimmen Sie dem zu.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK