Berlinale 2015

Pro Quote Regie: Frauen beim Film

12. Feb. 2015

Der Frauenanteil in der Regie ist geradezu verschwindend gering. Susann Reck und J.Jackie Baier sind auf der Berlinale unterwegs und sprachen mit Filmemacherinnen über dieses Phänomen

Maximal 22 Prozent der Kinospielfilme werden von Frauen gemacht. Gleichzeitig machen aber genau so viele Frauen wie Männer ihr Regiediplom. Um dieses Missverhältnis zu beheben, gründete sich im letzten Jahr der Verin „Pro Quote Regie, der auf der diesjährigen Berlinale mitten auf dem Potsdamer Platz mit der „Bubble“ – einem durchsichtigen kugelförmigen Zelt – auf sich und vor allem auf sein Anliegen aufmerksam macht. Bundesministerin Manuela Schwesig (SPD) äußert sich dazu in einem Videostatement für Pro Quote Regie. Unsere Filmemacherinnen Susann Reck und J.Jackie Baier sprachen außerdem darüber mit der lesbischen Filmemacherin Nathalie Percillier und ELSE-Jury-Mitglied Anna-Katharina Schröder.

Infos unter proquote-regie.de