Orlando

Berlin for Orlando: Das Brandenburger Tor soll leuchten

14. Juni 2016

Am Samstag findet am Brandenburger Tor eine Mahnwache für die Opfer des Anschlags auf den Club Pulse in Orlando statt

Nach den Anschlägen in Florida am letzten Wochenende wurde schnell reagiert: Eine Mahnwache an der US-Botschaft, ein Trauermarsch zwischen Neukölln und Kreuzberg und eine Andacht in der Zwölf Apostel Kirche boten allein am Montag Gelegenheit zum Trauern und Innehalten. Die Teilnehmerzahlen waren überschaubar, zum einen, weil alles sehr kurzfristig angekündigt wurde, aber auch weil zum Beispiel die Mahnwache an der Botschaft am Pariser Platz um 12 Uhr mittags und somit während der regulären Arbeitszeit angekündigt wurde.

„Ich hatte das Gefühl, dass mir dadurch die Gelegenheit genommen wurde, gemeinsam mit der Community zu trauern", findet Ryan Stecken und beschloss gemeinsam mit Margot Schlönzke eine eigene Mahnwache zu organisieren. Die beiden Szene-Drags haben die Veranstaltung bereits für Samstag, den 18. Juni ab 21 Uhr angemeldet. Alles andere wird jetzt auf Hochtouren geplant. „Das Brandenburger Tor soll in Regenbogenfarben leuchten", wünscht sich Margot Schlönzke und hat diesen Wunsch auch bereits in offizielle Bahnen gelenkt. Ob es klappt, ist noch offen.

Auf jeden Fall aber sollen Kerzen entzündet werden. Außerdem werden die Namen der Opfer verlesen. Weitere Redebeiträge sind noch in Planung.

Berlin for Orlando, 18.06., 21:00, Pariser Platz

Dein freiwilliges Online-Abo für die SIEGESSÄULE:

Gute queere Inhalte im Netz braucht es mehr denn je! Aber auch Online kostet. Gute Texte sind nicht einfach nebenbei gemacht und die Weiterentwicklung von siegessaeule.de braucht finanzielle Mittel.

Unterstütze uns deshalb mit einem monatlichen oder einmaligen Online-Beitrag:

JETZT MIT PAYPAL UNTERSTÜTZEN

Eine Überweisung auf unser Konto Special Media SDL GmbH, mit dem Betreff „Digital Support SIEGESSÄULE”, ist auch möglich, unsere IBAN Nummer: DE22 1005 0000 0190 0947 29

Folge uns auf Instagram