Siegessäule

Im Fokus – die neue SIEGESSÄULE ist da!

28. Aug. 2020

Die Septemberausgabe liegt ab jetzt in der Szene aus

Auf unserem Cover: Robert Moussa, Direktor des „Soura Film Festival“ für queeres Kino aus dem Mittleren Osten und Nordafrika, das vom 01. bis zum 04. Oktober in Berlin stattfindet. Wir stellen das Programm im Heft vor!

Ein weiterer Schwerpunkt unserer Septemberausgabe liegt auf der Solidarität mit Queers in Polen: dort nimmt die Hetze gegen LGBTI* weiter zu, die rechtskonservative Regierungspartei und der gerade wiedergewählte Präsident Andrzej Duda betreiben LGBTI*-feindliche Kampagnen.

Wir sprachen mit Mariusz Kurc, Chefredakteur von Replika, dem einzigen LGBTI*-Magazin Polens, über die Lage. Außerdem berichten wir über den allerersten Frankfurt -Słubice-Pride: am 05. September findet der als gemeinsame Demo der beiden Nachbarstädte Frankfurt (Oder) in Brandenburg und dem polnischen Słubice statt. SIEGESSÄULE-Autor Philip Eicker kommentiert im Heft, wieso Solidarität nicht nur heißen sollte, die EU zum Handeln aufzufordern, sondern wieso es auch unsere direkte Unterstützung vor Ort braucht.

Zurück nach Berlin, wo es in den letzten Monaten viele Lockerungen der Corona-Auflagen gab. Eine Branche wurde dabei jedoch lange vergessen: Erst seit August wird Sexarbeit wieder schrittweise ermöglicht – viel zu spät, finden Aktivist*innen. Besonders Sexarbeiter*innen in prekären Verhältnissen hat das monatelange Verbot schwer zugesetzt. Derweil werden in der Politik wieder Forderungen nach einem generellen Sexkaufverbot laut und im Zuge der Corona-Pandemie wird die Branche erneut stigmatisiert. SIEGESSÄULE-Autor Jeff Mannes hat bei Sexarbeiter*innen nachgefragt, wie sie die angespannte Situation erleben.

Aufgrund der Corona-Pandemie wird auch das Fetisch- und BDSM-Festival Folsom Europe in diesem Jahr anders aussehen als gewohnt: Das traditionelle Straßenfest musste abgesagt werden, stattdessen sind vom 11. bis 13.09. eine Reihe kleinerer Events sowie ein Livestream geplant.

Chemsex und Drogen wie Crystal Meth sind in einigen queeren Berliner Communitys zum Problem geworden. Gerade in Corona-Zeiten haben es Hilfsangebote schwer, die Betroffenen zu erreichen. Wir sprachen mit Thomas von der Selbsthilfegruppe Crystal Meth Anonymous.

Außerdem widmen wir uns im Heft dem Thema „Körperarbeit“: als Quelle körperlichen sowie psychischen Wohlbefindens erfreut sie sich in queeren Kreisen zunehmender Beliebtheit. Doch wie gestaltet sich „Körperarbeit“ in Zeiten von Corona und Social Distancing? SIEGESSÄULE hat nachgefragt.

Darüber hinaus im Heft: der vierte und letzte Teil der 11. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst, das queer-feministische Theaterkollektiv Henrike Iglesias, die Werkschau „Transmissions“ für den queeren US-Musiker Beverly Glenn-Copeland und einiges mehr.

Viel Spaß beim Lesen!

Hinweis der SIEGESSÄULE Redaktion in eigener Sache:
Unsere Spendenkampagne bei Startnext.com ( hier fand auch die Kunstaktion 2020 Solidarity statt) endete am 20. Mai. Die Corona-Krise ist für uns aber noch nicht vorbei. Deshalb freuen wir uns weiterhin über einmalige oder monatliche Unterstützung direkt auf unser Konto oder über Paypal!

JETZT MIT PAYPAL SPENDEN!

Überweisung auf unser Konto Special Media SDL GmbH, Betreff „Support SIEGESSÄULE”, unter der IBAN Nummer:

DE22 1005 0000 0190 0947 29

Vielen Dank!

#Siegessäule