Berlin

Queerer Jugendclub in Neukölln eröffnet: Q*ube

2. Aug. 2021 Liv Toerkell
Bild: Q*ube
Das Q*ube-Team: Lena, Miguel, Kathi, Samira (v. l. n. r.)

Am 18. Juni eröffnete das Projekt Outreach in Neukölln den Jugendclub Q*ube für Queers zwischen 12 und 27 Jahren.

Mit dem Ziel, einen Safe Space zu schaffen, Austausch anzuregen und neue Gemeinschaften zu formen, bietet der Club in der Schönstedtstr. 9 einen offenen Treff, Beratung, Workshops und Events für junge Queers. Das Programm soll sowohl Sorgen und Ängste thematisieren als auch Queerness feiern und politisches Engagement fördern

Das Projekt Outreach – Mobile Jugendarbeit ist in elf Berliner Bezirken mit einem Jugendtreff aktiv. Samira, Mitgründerin des Neuköllner Teams, erzählt: „Es wurde schon lange darauf gedrängt, einen queeren Jugendclub in Neukölln zu eröffnen.“ Seit Mai dieses Jahres steht das Team endlich fest. Samira und Kathi sind für sportliche Aktivitäten zuständig, Lenas Fachgebiet ist die Musik und Miguel kommt aus der visuellen Gestaltung.

So decken die vier Gründungsmitglieder ein breites Feld an verschiedenen Arten des Selbstausdrucks ab. Beim Angebot des Jugendtreffs stehen Partizipation und die Bedürfnisse der Jugendlichen im Vordergrund. Diese wurden von Beginn an eingebunden. „Wir wollten die Jugendlichen an der Renovierung teilhaben lassen und ihnen so die Chance geben, einen Raum zu kreieren, in dem sie sich wirklich zu Hause fühlen.“ Das Programm des Clubs soll ebenfalls in Abstimmung mit den Jugendlichen erarbeitet werden. Es gibt einen offenen Treff für Austausch untereinander. Eine Kreativwerkstatt und ein Musikstudio bieten die Möglichkeit, sich künstlerisch auszudrücken. Außerdem wird Beratung zu Themen wie Schule, Queerness oder familiären Angelegenheiten angeboten.

Empowerment für queere Jugendliche

Ein weiterer wichtiger Punkt ist Empowerment für queere Kids im Kiez. „Wir wollen die Jugendlichen in ihrer Selbstbehauptung bestärken und ihnen einen Schutzraum bieten“, erklärt Samira dazu. Selbstverteidigungskurse und Sportangebote sowie Aufklärung über Rechte sollen dafür sorgen.

Q*ube soll so niedrigschwellig wie möglich sein und verlangt deshalb keine Mitgliedsbeiträge. Alle können kommen und dazu beitragen, den Club zu einem Ort zu machen, der Jugendlichen nicht nur hilft, mit Sorgen und Ängsten umzugehen, sondern ihnen auch die Möglichkeit gibt, ihre Queerness auszuleben.

Q*ube – Jugendtreff für Queers & Friends,
Schönstedtstr. 9, Neukölln

Öffnungszeiten:

Di–Fr 15:00–20:00

outreach.berlin

Die SIEGESSÄULE Redaktion in eigener Sache zur Corona-Lage:

Corona nervt, Corona mutiert, Corona ist nicht so einfach kleinzukriegen. Hoffnung macht der wachsende Impffortschritt, aber weiterhin müssen wir, – wie die ganze queere Szene – , durchhalten. Es wird aber ein Leben nach Corona geben!

Bis es soweit ist, freuen wir uns über jede Spende, die uns durch diese schwierige Zeit bringt.

Spenden könnt ihr ganz einfach per Paypal oder direkt auf unser Konto Special Media SDL GmbH, Betreff „Support SIEGESSÄULE”,
IBAN DE22 1005 0000 0190 0947 29 – Herzlichen Dank!

JETZT MIT PAYPAL SPENDEN!

#queer#Neukölln#Jugendclub#Jugendliche