Lesbian Visibility Day

Online-Kiss-In für lesbische Sichtbarkeit

24. Apr. 2020
Bild: Brigitte Dummer

Aufgrund der Corona-Maßnahmen wird das Kiss-In zum Internationalen Tag für lesbische* Sichtbarkeit ins Netz verlegt! Die Verleihung des Berliner Preises für Lesbische* Sichtbarkeit ist auf den Herbst verschoben worden

Ob in der Mainstream-Gesellschaft oder auch in diversen queeren Szenen: die Lebensrealität von lesbischen Frauen* ist oft noch wenig präsent. Und auch in queeren Institutionen und Vereinen sind Lesben, im Vergleich zu schwulen Männern, meist in der Minderzahl.

Immer am 26. April wird deshalb der internationale „Tag für lesbische Sichtbarkeit“ gefeiert. Er wurde im Jahr 2008 vom spanischen LGBT-Verband FELGTB ins Leben gerufen.

Im Gegensatz zu anderen Metropolen weltweit, ist das Datum in Berlin noch nicht so bekannt. 2018 begannen Berliner Aktivist*innen jedoch damit, die Tradition eines Kiss-Ins zu etablieren: So wurde im vorletzten Jahr am Brandenburger Tor, und 2019 am Alexanderplatz öffentlich geknutscht (SIEGESSÄULE berichtete).

Wegen des Kontaktverbots zur Eindämmung des Corona-Virus wird die Aktion dieses Jahr in den virtuellen Raum verlagert: alle, die sich der lesbischen Community zugehörig oder verbunden fühlen, sind aufgerufen, Fotos oder kurze Videos einzuschicken. Darauf können Küsse, Händchen halten oder ähnliche Zeichen der Zuneigung zu sehen sein. Nackheit ist ausgeschlossen, da die Statements dann, am 26. April, als Video-Zusammenschnitt im Netz veröffentlicht werden. Einsendungen per E-Mail an die Gruppe Various P sind noch bis zum Abend des 25. April möglich!

Seit 2018 wird im Rahmen des „Lesbian Visibility Day" außerdem alle zwei Jahre der „Preis für Lesbische* Sichtbarkeit“ vom Berliner Senator für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung vergeben. Die Verleihung des mit 5.000 Euro dotierten Preises ist in diesem Jahr, wegen der Corona-Maßnahmen, verschoben worden. Der Preis soll vorraussichtlich im Herbst im Rahmen des 2. Forum Regenbogenstadt Berlin überreicht werden. Justizsenator Dr. Dirk Behrendt erklärte dazu: „Krisenzeiten  verstärken Ungleichheiten und Unsichtbarkeiten. Es ist daher besonders wichtig, auch in diesem Jahr den Internationalen Tag für Lesbische* Sichtbarkeit zu markieren.“

Your SIEGESSÄULE needs you!

Hinweis der SIEGESSÄULE Redaktion in eigener Sache:
Unsere Spendenkampagne bei Startnext.com ( hier fand auch die Kunstaktion 2020 Solidarity statt) endete am 20. Mai. Die Corona-Krise ist für uns aber noch nicht vorbei. Deshalb freuen wir uns weiterhin über einmalige oder monatliche Unterstützung direkt auf unser Konto oder über Paypal!

JETZT MIT PAYPAL SPENDEN!

Überweisung auf unser Konto Special Media SDL GmbH, Betreff „Support SIEGESSÄULE", unter der IBAN Nummer:

DE22 1005 0000 0190 0947 29

Vielen Dank!

#Kiss-In#LesbianVisibility#LesbischeSichtbarkeit#lesbisch