Community Talk

Queer und sexpositiv: Der neue Shop Keller Kreuzberg

23. Jan. 2023 Kaey
Bild: Keller Kreuzberg
Rop (Foto, li.) und Oli vor ihrem Laden Keller Kreuzberg

Letzten Sommer eröffneten die Freunde Rop und Oli einen Laden mit dem Namen Keller Kreuzberg in der Reichenberger Str. 48. Hier gibt es unter anderem eine vielfältige Produktpalette von queeren Designer*innen. SIEGESSÄULE-Redakteurin Kaey sprach mit den beiden Betreibern über das Konzept

Wie seid ihr auf die Idee gekommen, einen Laden zu eröffnen? Oli kam Anfang 2021 mit der Idee um die Ecke und hat mich gefragt, ob ich auch Lust hätte. Im Juli 2021 haben wir unseren Onlineshop eröffnet. Und ein Jahr später hatten wir dann die Eröffnungsfeier von unserem richtigen Laden in der Reichenberger Straße.

Was ist das Konzept des Ladens? Aus unserer Community kommen so viele tolle Kreationen, denen wollen wir gerne einen Verkaufsort geben.

Was für Produkte bietet ihr an? Bei uns findest du queere Kunst, Bücher, Klamotten, Schmuck, Kerzen, Keramik, Sexual-Wellness-Produkte und vieles mehr.

Welche Designer sind bei euch vertreten? Das sind so einige mittlerweile! Andy Warlord mit seinen alternativen Fetisch-Comics, Badass Prints mit ihren queerfeministischen Designs auf T-Shirts, Grußkarten und auch als Schmuck, Autobody machen tolle bunte Harnesse für jedes Geschlecht, es gibt Pins, Schmuck und 3-D-Ojekte von Clito, die sich mit der Anatomie der Vulva beschäftigen.

Habt ihr auch eigene Designs? Ja, unser erstes Produkt waren pinke Longpapers, dann haben wir T-Shirts mit einer Definition des Wortes queer herausgebracht, danach Socken, und gerade haben wir unsere eigene Peniskerze in Kollaboration mit That Gay Creation herausgebracht.

War es schwer eine Location in Berlin zu finden? Oh ja! Wir hatten den Namen schon vor dem Laden und dazu eine relativ klare Idee, wonach wir suchen. Kotti-Nähe und Kellerräume standen ganz oben auf der Liste. Wir haben monatelang nichts gefunden und auf einmal war sie da, die Reichenberger Str. 48!

Was sind eure Pläne für die Zukunft? Wir wollen noch inklusiver werden, mehr Kunst, die sich um alle Menschen der LSBTTIQ-Community dreht, genderneutrale Sexspielzeuge, mehr Fetische abdecken und weitere eigene Produkte. Unser Event Space hat auch noch viel Potenzial, aber da probieren wir uns noch mit verschiedenen Konzepten aus. Dann würden wir auf jeden Fall gerne mehr Kollaborationen mit anderen Künstler*innen machen. Und wir freuen uns sehr, wenn Künstler*innen sich auch bei uns melden.

kellerkreuzberg.com

Bild: Keller Kreuzberg
Oli und Rop am Abend vor der Eröffnung

Queer News statt Fake News:

Unterstütze uns mit einem monatlichen oder einmaligen Online-Beitrag:

JETZT MIT PAYPAL UNTERSTÜTZEN

Folge uns auf Instagram

#Design#Kreuzberg#queer#Laden#Fetisch#Kunst