Show im BKA

„SchattenQ*abinett“: Die Bundestranslerin lässt bitten

11. Jan. 2022 fs
Margot Schlönzke, Bundestranslerin

Am 13.1. geht im BKA-Theater das neue Talk-Format „Das SchattenQ*abinett“ der Travestie für Deutschland an den Start. Margot Schlönzke lädt als Bundestranslerin jeweils eine*n Politiker* in zum Zwiegespräch

Margot, am Donnerstag trittst du deine neue Aufgabe als Bundestranslerin an. Was genau soll das sein und worauf freust du dich dabei besonders? „Bundestranslerin“ bin ich ja eigentlich schon seit einer Travestie für Deutschland-Kampagne 2017, jetzt aber erstmals mit einer großartigen Aufgabe betreut: führende Politiker*innen im glamourösen Ambiente eines Zweiergespräches aus queerer Sicht auf den Zahn fühlen. Wo versucht wird, Phrasen zu dreschen, werde ich hartnäckig nachfragen – hartnäckig kann ich ja durchaus manchmal sein. Und wir wollen die Politiker*innen mit den reellen Problemen queerer Menschen konfrontieren und ein Verständnis dafür schaffen, dass queeres Leben mehr als nur „Ehe für alle“ ist. Queere Lebensweisen und sogenannte Realpolitik kommen oft genug nicht miteinander überein. Dafür wollen wir eine Sensibilität schaffen.

„Wir wollen die Politiker*innen mit den reellen Problemen queerer Menschen konfrontieren“

Eure Show heißt SchattenQ*abinett: worauf spielt der Name an? In der Regel stellen Parteien vor einer Wahl ein „Schattenkabinett“ auf, in welchem sie ihre Idealbesetzung der Ministerposten vorstellen. Was viele nicht wissen: in Wirklichkeit zieht natürlich die Travestie für Deutschland mit ihrem SchattenQ*abinett und mir als Bundestranslerin im Hintergrund alle Fäden! Und für dieses SchattenQ*abinett bewerben sich prominente Politiker*innen für einen der begehrten Posten. Hierfür durchlaufen sie ein politisches, queeres und spielerisches Bewerbungsgespräch.

Für die erste Ausgabe eurer Show habt ihr gleich einen wichtigen Gast eingeladen. Erzähl mal, auf wen dürfen wir uns freuen? Auf den Mann* der Stunde: Als neuer Queerbeautragter der Bundesregierung wird Sven Lehmann (Grüne) den ersten öffentlichen Termin überhaupt im Bundestransleramt absolvieren. Eine solche Funktion wie seine ist beispiellos in Europa und hat letzte Woche ein internationales Queer-Beben ausgelöst. Wir freuen uns, dass sich Sven auf unserer Bühne der Community vorstellen will und sind auf seine Bewerbung für das SchattenQ*abinett gespannt.

Hand aufs Herz: Brauchen wir mehr politischen Drag? Davon kann es nie genug geben. Unser Motto war und bleibt: Mehr Travestie wagen! 

Die SIEGESSÄULE Redaktion in eigener Sache:

Angesichts der Auswirkungen von Corona plant SIEGESSÄULE sehr vorsichtig die nächsten Monate. Damit wir etwas mehr Spielraum haben, freuen wir uns über jede Spende!

Spenden könnt ihr ganz einfach per Paypal oder direkt auf unser Konto Special Media SDL GmbH, Betreff „Support SIEGESSÄULE”,
IBAN DE22 1005 0000 0190 0947 29 – Herzlichen Dank!

JETZT MIT PAYPAL SPENDEN!