Oktoberausgabe der SIEGESSÄULE

Schnauze voll – die neue SIEGESSÄULE ist da!

28. Sept. 2020
Bild: Anno Dittmer
Max Goldt

Die Oktoberausgabe liegt ab jetzt in der Szene aus

Schnauze voll von der queeren Szene? Das haben wir in unserer Titelgeschichte „Wahlfamilien“ fünf Berliner*innen gefragt. Denn während vielen queere Leuten die LGBTI*-Community Heimat und Familie bietet, fühlen sich nicht alle hier gleichermaßen zu Hause. Wir stellen fünf LGBTI* vor, die ihren Lebensmittelmittelpunkt in anderen Subkulturen wie z. B. der Gothic- oder der Rockerszene gefunden haben.

Auf unserem Oktober-Cover ist Schriftsteller, Kolumnist und Musiker Max Goldt zu sehen, der in den 80ern die legendäre Avantgarde-Pop-Band Foyer des Arts („Wissenswertes über Erlangen“) mitgründete. Obwohl er einer der prominentesten schwulen Stimmen des Landes ist, spielt er im LGBTI*-Kanon jedoch keine größere Rolle. Wir nehmen die kürzlich erschienene Werkschau des Künstlers auf CD zum Anlass, um Max Goldt einige Fragen zu stellen und sich etwas ausführlicher mit seinem musikalischen Schaffen zu befassen.

Außerdem haben wir uns mit der Lage der Berliner Darkroom-Bars in Zeiten der Pandemie auseinandergesetzt. Denn auch wenn viele der Bars wie das Ficken3000 oder das New Action wieder geöffnet haben, bleiben die Darkrooms selbst geschlossen bzw. alternative Nutzungsmöglichkeiten wurden überlegt. Doch läuft der Laden ohne Sex? Wir sprachen mit drei Betreibern über die aktuelle Lage.

Weitere Themen im Heft sind die neue Anlaufstelle für Islam und Diversity der Berliner Ibn Rushd-Goethe Moschee, die steigende Zahl antisemitisch motivierter Angriffe und der diskriminierende Umgang mit Regenbogenfamilien beim Sorgerecht.

Kulturell wird im Oktober wieder deutlich mehr geboten als in den Monaten zuvor: so wird vom 20. bis zum 25.10. das Pornfilmfestival im Moviemento, im Baylon Kreuzberg als auch online stattfinden – natürlich präsentiert von SIEGESSÄULE! Anlässlich des Kinostarts von „Enfant Terrible“, einem Biopic über Rainer Werner Fassbinder, sprachen wir mit Regisseur Oskar Roehler über seinen Film, in dem Fassbinders tragische Männerlieben im Zentrum stehen. Und ebenfalls präsentiert von SIEGESSÄULE zeigt das Ballhaus Naunynstraße die Theaterperformance „Complex of Tensions“, dass sich mit Schwarzer Männlichkeit aus queerer Perspektive auseinandersetzt.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen der Oktoberausgabe!

Oktoberausgabe der SIEGESSÄULE 2020

Hinweis der SIEGESSÄULE Redaktion in eigener Sache:
Unsere Spendenkampagne bei Startnext.com ( hier fand auch die Kunstaktion 2020 Solidarity statt) endete am 20. Mai. Die Corona-Krise ist für uns aber noch nicht vorbei. Deshalb freuen wir uns weiterhin über einmalige oder monatliche Unterstützung direkt auf unser Konto oder über Paypal!

JETZT MIT PAYPAL SPENDEN!

Überweisung auf unser Konto Special Media SDL GmbH, Betreff „Support SIEGESSÄULE”, unter der IBAN Nummer:

DE22 1005 0000 0190 0947 29

Vielen Dank!