HIV

Welt-Aids-Tag 2016

1. Dez. 2016

Das im November veröffentlichte „Epidemiologische Bulletin“ des Robert-Koch-Institut beinhaltete eine gute Nachricht: Die Zahl der Neuinfektionen bei Schwulen und anderen Männern, die Sex mit Männern haben, ist leicht rückläufig. Dennoch leben heute immerhin rund 85.000 Menschen in Deutschland mit HIV. „Leben mit HIV: Selbstverständlich positiv!?“ heißt entsprechend die neue Themenseite der Deutschen Aids-Hilfe (DAH), die heute online geht. Seit dem ersten Welt-Aids-Tag 1988 ist eine lange Zeit vergangen, in der einige der frühen HIV-Infizierten mit dem Virus älter geworden sind. Was früher wie ein Paradoxon erschienen wäre, ist heute dank entsprechender Medikamente Realität geworden. In der Titelgeschichte der Aktuellen SIEGESSÄULE schreibt unser Autor Daniel Call anlässlich des Welt-Aids-Tags über HIV-Langzeitpatienten und das Geschenk des Lebens. Dieses und andere Themen zu HIV findet ihr in der Dezemberausgabe, die jetzt in der Szene ausliegt (oder auch online hier) ab Seite 24.

Nicht nur der Startschuss für die neue Themenseite der DAH fällt heute sondern auch der für die Ausschreibung des HIV-Community-Preises 2017, der u. a. von Sylvia Urban von der DAH initiiert wurde. Wer sich in seiner Stadt oder Gemeinde für die Verbesserung der Lebenssituation und Versorgung von Menschen mit HIV einsetzt, kann sich mit seinem Projekt ab heute bis zum 31.03.2017 hier bewerben.

Rechtzeitig vor dem Welt-Aids-Tag haben Rote und Grüne ihren Koalitionsvertrag vorgelegt. Und siehe da: In Sachen HIV-Prävention wechselt Berlin auf die Überholspur. Bis 2020 soll niemand mehr an Aids erkranken – so das ehrgeizige Ziel der „Fast-Track Cities“-Initiative. Mehr Informationen dazu gibt es im Artikel von SIEGESSÄULE-Autor Philip Eicker.

welt-aids-tag.de
iwwit.de/hiv-positiv hiv-community-preis.de
fast-trackcities.org