SIEGESSÄULE präsentiert: Queeres B – Filme aus Berlin

  • 13. Juli 2021, 19:30
  • Freiluftkino Kreuzberg
Bild: Pro Fun Media

Mit dieser Reihe präsentiert des Freiluftkino Kreuzberg in dieser Saison in lockerer Folge queere Filme aus über 100 Jahren Filmgeschichte der Stadt – von 1919- 2021. Der zweite, dritte oder erste Blick auf diese Filme lohnen.

Mit dem Film „Nicht der Homosexuelle ist pervers, sondern die Situation, in der er lebt“ schrieb der Berliner Regisseur Rosa von Praunheim Geschichte. Legte der Film mit Texten von Martin Dannecker u. a. doch den Grundstein für die zweite homosexu- elle Emanzipationsbewegung in Deutschland. 50 Jahre nach seiner Erstaufführung im Juli 1971 auf der 21. Berlinale zeigt das Freiluftkino Kreuzberg diesen Meilenstein der schwulen Emanzipationsgeschichte im Rahmen der von SIEGESSÄULE präsentierten Reihe „Queeres B“. Mit englischen Untertiteln.


Freiluftkino Kreuzberg

Hier gibts SIEGESSÄULE

Alle Filme im Original mit Untertiteln. Deutsche Filme mit englischen Untertiteln. Das ist das für ein Open Air Kino ungewöhnliche Konzept, das die Besucher aus der ganzen Stadt in diese gemütliche Grünanlage im Innenhof des Künstlerhauses Bethanien lockt. Auf großen, bequemen Liegestühlen finden über 500 Besucher Platz.

#gayfriendly#queerfriendly