Easter Berlin 2022

Highlights der Leder-Fetisch-Woche zu Ostern

8. Apr. 2022 Jeff Mannes / as
Bild: Raf Gaweda

Easter Berlin ist neben Folsom Europe das wichtigste Fetisch-Event der Hauptstadt! In den letzten beiden Jahren musste die Leder-Fetisch-Woche aufgrund von Corona pausieren. 2021 gab es immerhin eine virtuelle Version. Die 49. Ausgabe findet vom 12. bis zum 18. April nun wieder live vor Ort statt. Wir stellen euch die Highlights des Programms vor

„Auch wenn es letztes Jahr eine virtuelle Version gab, war die lange Auszeit für uns natürlich eine absolute Katastrophe”, berichtet Tommy Schenz, Vorsitzender beim Verein Berlin Leder und Fetisch e.V., der die Easter Fetish Week organisiert. Das liege zum einen am sozialen Aspekt: „Auch wenn es für manche Außenstehende vielleicht so aussehen mag, als ginge es nur um Spaß, für unsere Community ist es tatsächlich ein wichtiges Zusammenkommen und ein Gefühl des Miteinanderseins.” Zum anderen spiele aber auch das Finanzielle eine Rolle: „Da wir ein eingetragener Verein sind, wirtschaften wir natürlich nicht auf Profit und haben keine Rücklagen”, erklärt Tommy. „Das hat es die letzten Jahre schon sehr schwer gemacht.” Es sei deswegen beruhigend für den Verein, dass die Leder-Fetisch-Woche zu Ostern dieses Jahr wieder stattfinden kann.

Trotzdem bleiben Unsicherheiten – sowohl wegen der anhaltenden Pandemie, als auch wegen der gestiegenen Kosten. „Und natürlich geht der Krieg in der Ukraine auch an uns nicht spurlos vorbei.” Nahezu jeden zweiten Tag habe man die Situation evaluiert und über die Frage gesprochen, ob es überhaupt legitim sei, jetzt in einer Phase des Krieges solch ein Event zu organisieren. „Wir haben uns dann dazu entschlossen, auch den Gewinn der Easter Fetish Week an die Opfer des Ukraine-Kriegs zu spenden.”

Highlights des Programms

Aufgrund der langen Auszeit soll die Leder-Fetisch-Woche dieses Jahr schon am Dienstag, den 12. April, starten. Ab 21 Uhr wird im Woof mit dem „Warm Up Easter Meeting" das Event eröffnet!

Highlight am Mittwoch ist das „Classic meets Fetish”-Konzert, das bisher nur im Rahmen von Folsom Europe stattfand. Pianist Greg Winn spielt um 20 Uhr in der Zwölf-Apostel-Kirche Klavierstücke von Beethoven oder Chopin – in Fetischklamotten.

Am Donnerstag ist von 12:00 bis 17:00 Uhr Shoppen angesagt beim Fetisch-Flohmarkt im Frieda & Diego – hier bekommen Fetisch-Fans alles was das Herz begehrt, „egal ob Leder, Gummi, Sportswear, Sneakers, Skin oder Biker-Gear." Zudem gibt es am gleichen Tag zwei Premieren: Zum ersten Mal ist ein kostenloses Get Together auf der Dachterrasse des Axel Hotels am Donnerstag geplant. Los geht es um 18 Uhr. Und Oliver Mohns, Veranstalter der „Revolver“-Party, geht mit einem neuen Konzept an den Start: ursprünglich aus London stammt die Idee für die Bärenparty „Megawoof“. Die DJs zum Auftakt sind u. a. Daz Saund und Chris Bekker. Das Event beginnt um 22 Uhr im Spindler & Klatt. Zeitgleich startet außerdem die Fetish-Night Dance-Party „Dungeon Party 17.0" im Connection Club.

Feiermarathon am Wochenende

Am Freitag eröffnen die sexy Techno/House-Sause „Revolver“ im KitKatClub (22:00) mit DJs wie Pagano, Chris Bekker oder Rony Golding und der traditionelle „Easter Bear Dance“im SO36 (22:00) mit den DJs Martin Rapp und Axelay den Feiermarathon zum Wochenende. Das BLF und die German Rubbermen laden außerdem ab 21 Uhr zur „Rubber-Lust Party" in der Scheune! Die Gummiparty hat einen strikten Dresscode: „Nur Rubber – Kein Parfüm"

Eine der geliebten Traditionen der Leder-Fetisch-Woche ist die Bootstour auf der Spree am Samstag, u. a. mit der Jury und den Kandidaten des Mr. Leather Berlin Contest – leider ist diese bereits ausverkauft! Futtern für den guten Zweck kann man ab 18 Uhr im Cafe Ulrichs! Die Schwestern der perpetuellen Indulgenz laden zu ihrem Benefiz Gulasch. Die Einnahmen gehen diesmal zugunsten des Kuratoriums für Immunschwäche bei Kindern Berlin e. V.

Und ab 22 Uhr startet „Deep – The 1st. Official Easter Berlin Party 2022“ im Connection Club. An den Decks stehen die DJs Jack Chang und Match Hoffman und sorgen für treibenden Techno. Alternativ gibt es die „Instinct“-Party im Kesselhaus der Kulturbrauerei (22:00), die mit DJ-Sets von Ben Mason, Tony Bruno oder Moussa und einem Liveauftritt der House-Queen Hard Ton aufwartet.

Am Sonntag geht es dann ins große Finale mit der bärigen Sause „Unshaved Easter Edition“ im Gretchen (22:00) sowie der strunzgeilen „PiG Berlin“ im Connection (22:00), der offiziellen Mainparty des Leder- und Fetisch-Wochenendes. DJs im Connection sind Skippo, Kid Rox und RedtomCat, ab 17:00 steigt dort vorab der sechste „Mister Leather Berlin“-Contest. Eintritt für den Contest ist frei!

Ausklingen wird die Leder-Fetisch-Woche dann am Montag, den 18.04., ab 17:00 Uhr mit der „Farewell"-Party im Prinzknecht!

Hygiene-Regeln

Ab April sind in Berlin zahlreiche Corona-Beschränkungen gefallen. Das heißt Besucher*innen von offiziellen EasterBerlin-Events müssen aktuell keinen Test-, Impf- oder Genesungsnachweis mehr vorlegen. Das Tragen von Masken wird von den Organisatoren in engen Räumen und bei größeren Menschenansammlungen nur noch empfohlen.

Spendenaktion Queere Nothilfe Ukraine

Zahlreiche Organisationen der deutschen LGBTIQ*-Community haben sich zum Bündnis Queere Nothilfe Ukraine zusammengeschlossen. Es werden Spenden gesammelt, die für die notwendige Versorgung oder Evakuierung queerer Menschen in der Ukraine verwendet werden. Link zur Spendenseite: https://altruja.de/nothilfe-ukraine/spende

#LGBTIQ*#Easter Berlin#Leder#schwul#Fetisch