20-jähriges Jubiläum der Online-Enzyklopädie

Queering Wikipedia

9. März 2021 Muri Darida
Bild: Wikipedia

Am 16. März feiert die deutschsprachige Wikipedia ihren 20. Geburtstag. Grizma (49, Namen geändert) aus Berlin ist leidenschaftliche Wikipedianerin und will Artikel der Online-Enzyklopädie besser, queerer und geschlechtergerechter machen. Denn Einträge zu queeren Themen sind oft nicht up to date, verwenden diskriminierende Sprache – oder fehlen komplett. Im Februar organisierte Grizma deshalb einen „Edit-a-thon“, bei dem Einträge zu queeren Filmen ergänzt und überarbeitet wurden

Grizma, du bist Wikipedia-Editorin oder auch: Wikipedianerin. Wie wird man das? Das können alle werden! Entweder man nimmt einfach das Handy oder den Computer und korrigiert etwas in bestehenden Wikipedia-Artikeln, Rechtschreibfehler oder so. Das muss dann allerdings erst gesichtet werden, weil es auch Randalismus gibt. Damit meine ich zum Beispiel Jugendliche in der großen Schulpause, die dann „Popo”, „Kacke” oder „Ficken” in Wiki-Artikel reinschreiben. Oder man legt sich ein eigenes Profil an und loggt sich richtig ein, bevor man Artikel bearbeitet oder neue erstellt. Es gibt eine richtige eigene Wikipedia-Welt. Darin können Kooperationen und Freundschaften entstehen.

Du hast zum Beispiel im Februar einen Edit-a-thon zum Thema „Queerfilme in der Wikipedia” organisiert. Wie sieht so etwas aus? Ich treffe mich mit anderen queerfeministischen Wikipedianer*innen für einen Edit-a-thon, um die Wikipedia-Einträge für die Teddy-Filme zu editieren. Normalerweise hätten wir uns live in eigenen Räumlichkeiten von Wikipedia getroffen. Jetzt während Corona findet alles online statt. Einige von den Teddy-Filmen fehlen auf Wikipedia, außerdem entsprechen die Artikel nicht immer dem Sprachgebrauch, den wir als Queers gerne hätten. Zum Beispiel denke ich da an den Spezial-Teddy für Mario Montez im Jahr 2012. Im entsprechenden Wikipedia-Artikel steht noch sehr oft das Wort „Transvestit”. Benutzt das Wort eigentlich überhaupt noch jemand? Montez ist irgendetwas zwischen Diva und Queen, aber sicher kein „Transvestit”. Bei unserem Edit-a-thon liegt ein Schwerpunkt auf dem Sprechen über trans* und nicht binäre Personen.

„Ich fände es gut, wenn mehr queere Menschen in Wikipedia sichtbar würden.“

Wie präsent sind queere Editor*innen auf Wikipedia? Im deutschsprachigen Raum könnten sie auf jeden Fall deutlich präsenter sein. In anderen Ländern gibt es schon mehr vernetzte LSBTQIA+ Gruppen. Im deutschsprachigen Raum haben wir bisher vor allem Frauennetzwerke, auch queerfeministische, und natürlich queere Einzelnutzer*innen. Die schreiben dann aber klarerweise nicht alle auf ihre Seite, dass sie queer sind, und arbeiten auch nicht alle zu queeren Themen. Ich fände es gut, wenn mehr queere Menschen in Wikipedia sichtbar würden. Das Gleiche gilt für andere Gruppen, die besonderen Schutz brauchen.

Du machst das alles ehrenamtlich. Was treibt dich an? Ich bin im Herzen eine Revoluzzerin. So viele Revolutionen sind nicht mehr möglich, weil viel schon erreicht wurde. Aber diese eklatanten Diskriminierungen wie den Gendergap nehme ich stark wahr. Ich will eine gerechtere Welt schaffen und wenn das nur auf Wikipedia ist. Dort kann ich es, meine individuellen Mittel reichen dafür aus. Wikipedia hat die Möglichkeit, dass demokratische Prozesse stattfinden, und ich kann etwas verändern. Außerdem liebe ich es, Artikel zu schreiben, und habe dadurch auch tolle Menschen kennengelernt.

Hinweis der SIEGESSÄULE Redaktion in eigener Sache:
Leider ist Corona noch nicht vorbei, sondern sorgt wieder für geschlossene Veranstaltungsorte, Bars, Restaurants, Theater und Kinos. Und wir befinden uns mitten in einem neuen strengen Lockdown. Das trifft die SIEGESSÄULE erneut ins Mark!

Wir freuen uns deshalb über jede einmalige oder monatliche Unterstützung direkt auf unser Konto oder über Paypal!

JETZT MIT PAYPAL SPENDEN!

Überweisung auf unser Konto Special Media SDL GmbH, Betreff „Support SIEGESSÄULE”, unter der IBAN Nummer:

DE22 1005 0000 0190 0947 29

Herzlichen Dank!

#LGBTI#Wikipedia#queer