Queere Events zum Internationalen Frauen*kampftag

Was ist los am achten März?

3. März 2020

Weltweit finden am 08. März Aktionen für Frauenrechte und Gleichberechtigung statt. Auch in Berlin ist wieder einiges geplant – wir fassen die Highlights zusammen

Demonstrationen

Zum großen „Frauen*kampftag“-Zug ruft ein breites Bündnis verschiedener feministischer Gruppierungen auf. Los geht´s um 14:00 Uhr am Leopoldplatz in Berlin-Wedding. Die Demo unter dem Motto „Feiern*Streiken*Weiterkämpfen“ richtet sich u. a. gegen Diskriminierung, Ausbeutung, Gewalt und den aktuellen Rechtsruck.

Eine Auswahl der bereits angemeldeten Demo-Blöcke: Der LGBTIQ*-Block steht unter dem Motto „Feminism Liberates Everyone“ und wird organisiert vom Libertine Magazin und der Initiative Enough is Enough – Open Your Mouth. Für das Recht auf Schwangerschaftsabbrüche setzt sich der Block für sexuelle Selbstbestimmung ein.

Unter dem Motto It‘s not a Party – It‘s a fight ruft das Bündnis internationalistischer Feministinnen* Berlin zu einer zweiten Demo auf, die FLTI* (Frauen Lesben trans* und inter* Personen) vorbehalten ist. Sie startet um 15:00 Uhr an der Warschauer Brücke.

Fahrradfahrer*innen können sich vorher bereits der „Purple Ride – Feministische Frauen*Fahrrad Demo“ anschließen. Treffpunkt zu dem Ride für FLINT* (Frauen, Lesben, inter*, nicht-binäre und trans* Personen) ist um 12:00 Uhr am Mariannenplatz.

Andere Aktionen und Events

Die Aktion #Ichstreike8M, zu der alle Gender willkommen sind, wird organisiert u. a. vom Netzwerk Frauenstreik. Treffpunkt für den „Streik am 8. März“ ist um 11:00 am Robert-Koch-Platz vor der Charité Berlin. „Überall schuften Frauen*, trans*, inter*, nicht-binäre und queere Menschen für zu wenig Geld oder ohne Bezahlung,“ heißt es im Aufruftext zur Aktion. Gefordert werden u. a. höhere Löhne und bessere Arbeitsbedingungen.

Auch gefeiert darf am achten März natürlich werden: Neben zig weiteren Events zum Frauen*kampftag lockt später am Abend z. B. die fünfte Ausgabe des Minifestivals Jenseits von Nelken und Pralinen“ ab 20:00 ins Yaam. Unter dem Motto „Girls Up Front“ treten hier zahlreiche MCs wie Jazz Woman oder das Beatbox-Duo Burd an.

Bereits am Donnerstag, den 05. März, startet das „International Women's Day Festival“ im Wein Salon mit eine Reihe von Veranstaltungen bis zum 08. März.

Vom 02. bis 08. März, organisiert vom lesbischen Verein LesLeFam, findet dieses Jahr außerdem zum ersten Mal die „Lichtenberger Frauen*woche“ statt.

#Aktion#Frauentag#Achter März#Demonstration#queer#Frauenstreik#feministisch