Coronavirus

SO36 sendet Hilferuf

12. März 2020

Das SO36 hat sich heute mit einem Spendenaufruf an die Öffentlichkeit gewandt, da der Kreuzberger Club durch die Coronakrise in finanzielle Schwierigkeiten geraten ist. Das SO36-Team bittet dringend um Hilfe: „Touren werden abgesagt, Veranstaltungen verboten oder verschoben... und das SO36 steuert in die Katastrophe. Eventuell werden demnächst einfach alle öffentlichen Orte dicht gemacht und dann kann sich jede*r ausrechnen, wie lange ein Laden wie das SO36 ohne jeglichen Einnahmen durchhalten kann."

Das Team geht davon aus, dass sie nur einen Monat überstehen würden. Denn „Miete, Strom, Löhne, Sozialversicherung, das sind alles Kosten, die unabhängig davon anfallen, ob hier auch nur ein einziges Bier über den Tresen geht oder ein einziger Song aus den Boxen kommt."

Im Moment befinde man sich im Austausch mit Vermieter*innen, Krankenkassen und Ämtern, um herauszufinden inwieweit Maßnahmen wie Stundung oder Kurzarbeit ergriffen werden können. Doch das werde laut dem SO36 nicht ausreichen: „Wenn euch dieser Ort mit all seinen guten und schlechten Seiten erhaltenswert erscheint, dann spendet uns bitte, was ihr könnt!"

Für Kleinbeträge wurde ein Paypal Account eingerichtet: spenden@so36.de

Man kann aber auch auch Geld überweisen oder im Büro vorbeibringen. In diesem Fall meldet euch unter post@so36.de
so36.com

#Coronavirus#SO36